Die Universal Edition gewinnt den diesjährigen digital publishing award in der Kategorie Produkt / Geschäftsmodell für „UE now“


15.10.20 -
UE now ist seit November 2019 auf dem Markt: Hiermit wird der Vertrieb von digitalen Noten und Partituren ermöglicht mit der Nutzung via Tablet, Smartphone und Desktop. Das Notenangebot von UE now startete mit annähernd 1.000 Titeln und wird kontinuierlich auf den gesamten Katalog der Universal Edition ausgeweitet. Das Notenmaterial wird weltweit vertrieben und kann von Hobbymusikerinnen und -musikern sowie von Profis genutzt werden.
15.10.2020 - Von PM -UE, KIZ

Das Umblättern der Noten funktioniert via Fußschalter oder per Fingertippen; das digitale Eintragen von Markierungen und Notizen – kollaborativ und in Echtzeit sichtbar – ist ebenso ein Vorteil wie das Importieren von eigenen Musiknotendateien in jedem Format. Eigene und erworbene Noten sind so in einer Bibliothek am Endgerät vereint.

Die Jurybegründung für UE now lautet: „Das Besondere an dieser Einreichung ist, dass Musikmaterial nicht mehr nur als PDF, sondern als mobile App publiziert wird – und zwar erstmals für den Bereich klassischer Musik, private und professionelle Musiker. UE now bietet digitales Notenmaterial in Echtzeit, sodass erstmals kollaboratives Musizieren und Arbeiten an den Noten ermöglicht wird. Viele weitere hilfreiche Features ermöglichen eine besonders user-freundliche Nutzung. Vor dem Hintergrund, dass klassische Musikverlage bisher kaum als Pioniere in Sachen digitale Innovation in Erscheinung getreten sind, trägt der Notenverlag Universal Edition zur digitalen Transformation dieser Branche bei. Die Chance des Angebots könnte laut Jury darin bestehen, dass der Verlag künftig als Plattform-Provider auftritt und andere Verlage ins Angebot integriert.“

Der digital publishing award zeichnet Innovationen im Bereich des digitalen Publizierens aus. Im Zentrum der Preise stehen herausragende Produkte, Prozesse oder Geschäftsmodelle, mit denen Verlage, aber auch verlagsähnliche Akteure ihre Inhalte publizieren. Die Preisträger*innen sollen mit dem digital publishing award hervorgehoben und als leuchtende Beispiele für Wege in die digitale Zukunft ausgezeichnet werden.

Der digital publishing award wurde am 15. Oktober im Rahmen einer Digitalkonferenz während der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren: