Fête de la musique in Sachsen-Anhalt: Live-Musik in neun Städten


22.04.22 -
Magdeburg - Nach einem eingeschränkten Musik-Angebot in den letzten zwei Jahren der Corona-Pandemie findet in diesem Jahr die Fête de la musique in neun Städten in ganz Sachsen-Anhalt statt. «Zupforchester, Singer-Songwritern und Rock - beim diesjährigen Fête de la musique findet wirklich jeder was», stellte Matthias Buchholz, einer der Organisatoren der Veranstaltung, in Magdeburg das Programm vor.
22.04.2022 - Von dpa, KIZ

In der Landeshauptstadt werden zum 20. Jubiläum voraussichtlich 20 Bühnen bespielt. Fast 60 Bewerbungen von Künstlerinnen und Künstlern hätten sie in diesem Jahr erhalten, etwas mehr als im Vergleich zum Vorjahr. «Magdeburg ist an dem Tag voll mit Leuten, die Freude haben, draußen tanzen und mitsingen», sagte Sonja Renner von der Organisation. Das sei ein schönes Lebensgefühl in der Stadt.

Die Fête de la musique findet am 21. Juni statt. An diesem Tag treten nicht nur in Magdeburg, sondern unter anderem auch in den Städten Halle, Quedlinburg, Salzwedel, Aschersleben und Burg verschiedene Künstlerinnen und Künstler quer durch die Orte verteilt auf. Der Eintritt ist überall kostenlos.

Der Ursprung der Fête de la musique, das sogenannte Fest der Musik, liegt in Frankreich. «Am 21. Juni in Frankreich dürfen alle Bands eigentlich überall spielen, das ist schön, das ist ein besonderes Flair», sagte Clémence Mayer, Kulturattachée und Beauftragter für deutsch-französische Angelegenheiten in Sachsen-Anhalt. Seit 2003 gibt es das Event in Sachsen-Anhalt, französische Bands treten dabei auch auf.

Das könnte Sie auch interessieren: