Liszt Biennale und Thüringer Schlössertage wegen Pandemie abgesagt


21.04.21 -
Altenburg - Wegen der Corona-Krise ist die für Pfingsten geplante Liszt Biennale Thüringen in Altenburg und Gera abgesagt worden. Das Programm sei unter den Umständen nicht möglich, teilte das Theater Altenburg Gera am Mittwoch mit. Das sei nach Beratungen zwischen den Ordnungs-, Gesundheits- und Kulturämtern deutlich geworden.
21.04.2021 - Von dpa, KIZ

Planungen für die Musikveranstaltungen rund um den Komponisten Franz Liszt (1811-1886) hatten das Theater, die Stadt Altenburg und die Stadt Gera den Angaben nach schon vor drei Jahren aufgenommen.

Auch die Thüringer Schlössertage, die traditionell am Pfingstwochenende kulturinteressierte Besucher anlocken, fallen der Pandemie zum Opfer - und zwar bereits zum zweiten Mal. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Für die Liszt Biennale werde allerdings nun geprüft, ob zumindest die ursprünglich zum Auftakt geplanten Konzerte des Philharmonischen Orchesters Altenburg Gera unter der Leitung seines neuen Generalmusikdirektor des Theaters, Ruben Gazarian, zeitlich verschoben und örtlich verlegt werden könnten. Zudem werde darüber nachgedacht zur Liszt Biennale 2023 die geplanten Programme gegebenenfalls in abgewandelter Form nachzuholen.

Das könnte Sie auch interessieren: