Leipziger Ballettschule vor dem Ende


03.11.04 -
Die Schließung der Leipziger Ballettschule steht bevor. Die Verwaltungsspitze des Rathauses hat sich darauf geeinigt, die Schule zum 31. Juli 2006 aufzulösen.
03.11.2004 - Von nmz-red/leipzig, KIZ

Leipzig (ddp-lsc). Endgültig müsse aber die Ratsversammlung im Dezember darüber entscheiden, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Die Unterhaltung einer Ballettschule gehöre nicht zu den Kernaufgaben einer Kommune, begründete die Verwaltung ihren Entschluss. Die Finanzlage lasse den Betrieb einer solchen Schule nicht mehr zu. Die Schließung würde auch das Aus für die 18 Arbeitsplätze bedeuten.

Das Rathaus erklärte jedoch, bei einer möglichen Überführung der Schule in freie Trägerschaft helfen zu wollen. Allerdings hatte bereits im April der Kulturbeigeordnete der Stadt, Georg Girardet, erklärt, Verhandlungen mit möglichen freien Trägern seien gescheitert. Rund eine Million Euro hat die Stadt bisher für den Betrieb der Ballettschule pro Jahr aufbringen müssen.

Zurzeit werden 75 Kinder in Vorbereitungsklassen und 32 Schüler in Ausbildungsklassen unterrichtet. Ihre Ausbildung ist bis zum Sommer 2006 gesichert. In der bislang angegliederten Berufsfachschule für Bühnentanz erhalten seit Beginn des Studienjahres 2004/05 keine Schüler mehr eine Ausbildung. Für die 18 Mitarbeiter im künstlerischen, technischen und pädagogischen Bereich müssen die Arbeitsverhältnisse ebenfalls im Juli 2006 beendet werden.

http://www.oper-leipzig.de







Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: