Leipziger Universitätsmedizin und Thomaner planen Kooperation


26.02.18 -
Leipzig - Um die Stimme als Kommunikations- und Musikinstrument ging es am vergangenen Wochenende beim 16. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme. Bis Sonntag tauschten sich Mediziner, Logopäden und Gesangspädagogen in der Hochschule für Musik und Theater über Stimme und Gesang aus, teilte die Universität Leipzig mit.
26.02.2018 - Von dpa, KIZ

Kooperationspartner der Veranstaltung, zu der 450 Teilnehmer erwartet werden, ist das Leipziger Forum Thomanum, der Bildungscampus des Thomanerchors. Auch über das Symposium hinaus wollen die Universitätsmedizin Leipzig und die Schulen des Forum Thomanum künftig zusammenarbeiten. Experten der Universitätsmedizin Leipzig sollen in Zukunft Veranstaltungen zur Stimmhygiene und Stimmtherapie für die Lehrkräfte des Bildungscampus anbieten. Auch individuelle Beratungen für Kinder und ihre Eltern zur Stimmgesundheit seien denkbar, hieß es.

«Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist einer der wesentlichen Vorzüge unseres Symposiums. Davon kann der Schulalltag der Thomaner insgesamt profitieren», sagte Michael Fuchs, Leiter des Symposiums und Professor der Universität Leipzig.