Landesmusikrat Baden-Württemberg hat neue Spitze - Hermann Wilske folgt auf Wolfgang Gönnenwein


10.06.11 -
Stuttgart/Karlsruhe - Der Landesmusikrat in Baden-Württemberg hat mit Hermann Wilske einen neuen Präsidenten. Der Musiklehrer am Schickhardt-Gymnasium Herrenberg (Kreis Böblingen) sowie an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen (Kreis Tuttlingen) löst Wolfgang Gönnenwein (78) ab, der aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz abgegeben hatte. Gönnenwein wurde einstimmig zum Ehrenpräsidenten ernannt, die Laudatio hielt Ex-Mimnisterpräsident Lothar Späth, in dessen Kabinett Gönnenwein als Staatsrat für Kunst fungiert.
10.06.2011 - Von PM, KIZ

Seine beiden Vizepräsidenten wurden Landeskantor Kord Michaelis und Prof. Mini Schulz, Leiter des Studiengangs Pop an der Stuttgarter Musikhochschule. Der in Karlsruhe ansässige Landesmusikrat vertritt als Dachverband rund 1,7 Millionen Musiker in Baden-Württemberg und möchte vor allem Kinder und Jugendliche zum Musizieren ermuntern. Bekannteste Aktion ist alljährlich der Wettbewerb "Jugend musiziert".

 

Hermann J. Wilske

Es sind insbesondere die Anliegen der schulischen Musikerziehung, denen sich Hermann Wilske innerhalb des Landesmusikrats Baden-Württemberg widmet. Seine Tätigkeit als Musiklehrer am Schickhardt-Gymnasium Herrenberg sowie an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen bietet für dieses Engagement zugleich den nötigen Erfahrungshintergrund.

Innerhalb des Landesmusikrats leitet Hermann Wilske den Arbeitskreis Musikpädagogik, der im Jahr 2008 die Studie zum Fächerverbund "Mensch, Natur und Kultur" vorlegte. Ebenso leitet er den Arbeitskreis der Erzieherinnenausbildung, der mit der Revision des "Orientierungsplanes Kindergarten" befasst ist.

Von 1997 bis 2006 war Hermann Wilske Landesvorsitzender des "Verbandes Deutscher Schulmusiker" in Baden-Württemberg, seit 2006 ist er der "Konrad-Adenauer-Stiftung" in enger Zusammenarbeit verbunden. Er vertritt den Landesmusikrat im Beirat der "Landesanstalt für Kommunikation", die für die Vergabe von Frequenzen an kommerzielle Fernseh- und Rundfunksender zuständig ist, sowie im Landesschulbeirat, einem Beratungsgremium des Kultusministeriums.

Am 21.9.2010 übernahm Hermann Wilske kommissarisch die Leitung des Landesmusikrats und wurde am 6.6.2011 von der Mitgliederversammlung zum Präsidenten gewählt.
  

  

Themen: