Neue Studie zeigt: Klassikliebhaber haben eine hohe Affinität zu digitalem Streaming


22.06.19 -
MIDiA Research und IDAGIO stellen eine detaillierte Studie über Streaming und den Klassikmarkt vor. Ergebnis: 35% der Verbraucher sind Klassikfans und fast die Hälfte davon empfinden Streaming als eine großartige Möglichkeit, Musik zu hören.
22.06.2019 - Von PM - IDAGIO, KIZ

IDAGIO, der führende Streaming-Anbieter für klassische Musik hat gemeinsam mit dem Medienforschungs- und Analysedienst MIDiA Research die Studie “The Classical Music Market: Streaming’s Next Genre?” veröffentlicht. Unter der Leitung von MIDiA Research taucht das umfassende Whitepaper tief in den Klassikmarkt ein und analysiert Klassikfans in acht großen Musikmärkten, darunter die USA, Großbritannien, Deutschland, Österreich, Dänemark, Schweden, Mexiko und Südkorea. Die Studie untersucht dabei nicht nur den Klassikmarkt, sondern auch Hörtrends und Hörverhalten von Klassikfans auf der ganzen Welt. Sie zeigt, dass Klassikhörer zu den engagiertesten Musikliebhabern gehören und räumt dabei mit einigen gängigen Mythen über Klassikfans auf. Außerdem untersucht die Studie, wie Streaming eine neue Generation von Hörern aus aller Welt an das Genre heranführt.

Klassik wird häufig als Nischenkategorie wahrgenommen. Doch der Bericht zeigt, dass sie in Wirklichkeit das viertbeliebteste Musikgenre der Welt ist. Der Analyse zufolge hören 35% aller Erwachsenen weltweit klassische Musik – mehr als sich zu R&B oder Hip-Hop bekennen. Zusätzlich zeigte sich, dass Klassik entgegen den bekannten Klischees nicht nur von Älteren konsumiert wird, sondern auch beim jüngeren Publikum in aller Welt immer beliebter wird: 30% der Hörer sind jünger als 35 Jahre und 31% zwischen 25 und 34.

Mark Mulligan, Geschäftsführer von MIDiA Research, dazu: „Viele Leute denken, dass Klassik nur etwas für ein älteres, konservativeres Publikum ist, das wiederum keine anderen Musikrichtungen mag. Das stimmt nicht. Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass es die traditionellen Klassikfans zwar durchaus gibt. Daneben hat sich jedoch eine neue Gruppe junger und digital-affiner Konsumenten entwickelt, für die Klassik ein Teil ihres breiten Geschmacks- und Interessenspektrums ist. Dank des Streamings ist eine neue Generation von Klassikfans entstanden. Es hat die Neugier der musikbegeisterten Millenials geweckt. Die Musikindustrie erlebt gerade, wie immer mehr junge Konsumenten das Genre entdecken und die Klassiklandschaft somit signifikant verändern werden.“

Till Janczukowicz, Gründer und CEO von IDAGIO: „Die Studie sagt der Klassik eine glänzende Zukunft voraus – Künstlern, Hörern, dem gesamten Genre. Erstens widerlegt sie eindrücklich die Unkenrufe vom Sterben der Klassik, für deren Beleg zumeist weißhaarige Konzertbesucher herhalten mussten. Zweitens zeigt die Studie, dass bei der Zukunftsgestaltung der Klassik dem Streaming eine Schlüsselrolle zukommt. Nie war es leichter, Menschen in aller Welt das Hören von Klassik zu ermöglichen.“

Die Studie fand heraus, dass Streaming entscheidend dabei hilft, ein neues Publikum für klassische Musik zu begeistern, vor allem durch Funktionen wie „stimmungsbasierten“ Playlists. Welches Potenzial Streaming für klassische Musik bietet, zeigt sich unter anderem daran, dass fast die Hälfte der Erwachsenen, die Klassik streamen, dies als großartigen Weg empfinden, das Genre zu hören. Jeder fünfte Klassikfan zieht dabei einen speziellen Klassik-Streamingdienst einem Service vor, der alle Genres anbietet. Streaming wird für Musikliebhaber zum wichtigsten Weg, neue Musik zu entdecken: 42% aller Musikkonsumenten geben an, Musik durch Streamingdienste zu entdecken.

Das Fazit der Studie: Streaming bedeutet für die klassische Musik eine schillernde Zukunft, da durch Streaming neue Hörer erreicht werden und neue Hörgewohnheiten geprägt werden.


Über IDAGIO
IDAGIO ist der führende Streaming-Service für klassische Musik mit Sitz in Berlin. Das Team aus über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus über 30 verschiedenen Ländern vereint Musik-, Technologie- und Design-Expertise. IDAGIO bietet eine eigens für die Klassik entwickelte Suchfunktion, einen umfassenden Musikkatalog mit über zwei Millionen Tracks sowie exklusive Aufnahmen und Playlisten – alles in verlustfreier Audioqualität (FLAC). IDAGIO zählt Abonnenten in über 190 Ländern mit mehr als 1,5 Millionen App-Downloads weltweit. Das Unternehmen wird von Gründer Till Janczukowicz und Mitbegründer Christoph Lange geleitet. Gemeinsam verbindet das Duo langjährige Erfahrung in der Klassikwelt mit tiefer Expertise im Bereich Streaming-Technologie.

Über MIDiA Research
MIDiA Research ist ein Medienforschungs- und Analysedienst, der sich auf die Schnittstelle von Technologie und Inhalten konzentriert. MIDiA Research nutzt länderübergreifende Verbraucherdaten, Marktprognosen und andere proprietäre Datentools, um einen einzigartigen Einblick in die sich schnell verändernden globalen Märkte für digitale Inhalte zu liefern. Das Leistungsportfolio umfasst die Bereiche Musik, Online-Video, mobile Inhalte und Paid-Content-Strategie. Weitere Informationen finden Sie unter www.midiaresearch.com  

** Diese Studie wurde von MIDiA Research aus einer Online-Konsumentenbefragung unter 8.000 Musikkonsumenten in acht Märkten erstellt: USA, Großbritannien, Deutschland, Österreich, Dänemark, Schweden, Mexiko und Südkorea. Darüber hinaus wurden MIDiAs Marktmodelle aus dem Jahr 2018 zur Berechnung von Marktwerten und Trends für das Klassikgenre herangezogen. Auftraggeber ist IDAGIO, der führende Streaming-Anbieter für klassische Musik mit über 1,5 Millionen App-Downloads weltweit und zahlenden Abonnenten in über 190 Ländern in aller Welt.
  

Das könnte Sie auch interessieren: