Sonja Anders wird Intendantin des Hamburger Thalia Theaters


18.01.23 -
Hamburg - Sonja Anders wird vom 1. August 2025 an Intendantin des Hamburger Thalia Theaters. Die 57-Jährige folgt Joachim Lux, der das Haus am Alstertor seit 2009 leitet. Derzeit ist die gebürtige Hamburgerin noch Intendantin am Schauspiel Hannover.
18.01.2023 - Von dpa, KIZ

Die Intendantin des Schauspiels Hannover, Sonja Anders, übernimmt am 1. August 2025 den Intendantenposten am Hamburger Thalia Theater. Die 57-Jährige folgt damit Joachim Lux, der das Haus am Alstertor seit 2009 leitet.

«Sonja Anders hat die Findungskommission mit kreativen Ideen für ein sinnliches Theater der Zukunft überzeugt. Zusammen mit dem Leitungsteam und dem großartigen Ensemble wird sie das Thalia Theater weiter als einen Ort ausbauen, an dem gesellschaftlich relevante Themen auf die Bühne kommen und das in der Stadt vernehmbar ist», sagte Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD) am Mittwoch. Anders ist die erste Frau in der mehr als 175-jährigen Geschichte des Hauses, die das Theater leiten wird.

Anders sagte zu der Entscheidung: «Ich habe mir noch einmal eine neue Herausforderung gewünscht.» Sie freue sich «über das Vertrauen, das in mich gesetzt wird». Der Wechsel nach Hamburg liege für die gebürtige Hamburgerin nahe - sie sei unter Intendant Ulrich Khuon Chefdramaturgin am Thalia Theater gewesen, bevor sie von 2009 bis 2018 am Deutschen Theater in Berlin tätig gewesen sei, teilte das Schauspiel Hannover mit. Neben den Hamburger Häusern Kampnagel, Deutsches Schauspielhaus und Thalia Theater arbeitete Anders auch am Staatstheater Stuttgart.

2019 wurde sie Intendantin des Schauspiels Hannover, das unter ihrer Leitung zu mehreren renommierten Theaterfestivals eingeladen wurde. Auch Koproduktionen mit den Ruhrfestspielen oder den Salzburger Festspielen sowie steigende Auslastungszahlen seien «Rückenwind für die Arbeit», teilte das Schauspiel Hannover mit. «Wir haben hier in Hannover noch viel vor in den kommenden Jahren. Nach den Einschränkungen, die die Pandemie uns gebracht hat, wollen wir jetzt noch einmal voll durchstarten», sagte Anders. «Unsere Arbeit beginnt gerade, Früchte zu tragen. Die werden wir gemeinsam ernten.»

Anders betonte: «Was ich auf jeden Fall jetzt schon sicher weiß: Ich werde in zweieinhalb Jahren auch mit einem weinenden Auge gehen.» Hannover und sein Publikum seien ihr «sehr ans Herz gewachsen», sagte die 57-Jährige. «Wechsel sind ein fester Bestandteil des Theaters und immer auch eine Chance. Denn dann kann Neues beginnen.»

Niedersachsens Kulturminister Falko Mohrs, der auch Vorsitzender des Aufsichtsrates der Staatstheater Hannover GmbH ist, gratulierte der Intendantin. «Sonja Anders hat das Schauspiel Hannover in den letzten Jahren sehr erfolgreich profiliert und steht insbesondere für eine erfolgreiche Diversitätsorientierung auf allen Ebenen», sagte der SPD-Politiker. «Ich bedauere natürlich ihren Weggang. Der Wechsel 2025 ermöglicht aber einen geordneten Übergang - ich freue mich umso mehr auf die kommenden zweieinhalb Jahre intensiver Zusammenarbeit mit Sonja Anders.» Erst im Sommer 2022 wurde die Verlängerung ihres Vertrages in Hannover bis zum Sommer 2029 beschlossen.

Das Thalia Theater mit Platz für rund 1000 Zuschauern ist gemeinsam mit dem Deutschen Schauspielhaus die wichtigste Sprechbühne Hamburgs. Zu den Intendanten gehörten unter anderen Boy Gobert (1969 bis 1980), Jürgen Flimm (1985 bis 2000) und Ulrich Khuon (2000 bis 2009).

 

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: