Stiftung will privates Geld für Erhalt zerfallender Bücher einwerben


21.03.02 -
Mit privaten Geldern will die neu gegründete Stiftung des Zentrums für Bucherhaltung (ZFB) wertvolle Bücher vor dem Zerfall bewahren. Bundesweit seien etwa 100 Millionen Dokumente, Urkunden und Bücher akut bedroht.
21.03.2002 - Von nmz-red/leipzig, KIZ

Leipzig (ddp). Die Stiftung ist mit einem Grundkapital von 150.000 Euro ausgestattet, von den Erträgen solle jedoch in erster Linie die Öffentlichkeitsarbeit finanziert werden, sagte ZFB-Geschäftsführer Ernst Becker am Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse. Das Geld für die Bucherhaltung selbst soll über Spenden zusammenkommen, sagte Becker. Den Vorsitz der Stiftung übernimmt der Geschäftsführer der Gesellschaft für Mittelstandsförderung, Alois Weber.

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: