Theater Bielefeld: «Berlin Alexanderplatz» erstmals als Oper


18.11.20 -
Bielefeld - Alfred Döblins Roman «Berlin Alexanderplatz» wird vom Theater Bielefeld erstmals musikalisch umgesetzt. In der Spielzeit 2021/2022 soll die Geschichte um Franz Biberkopf im Berlin der 1920er-Jahre als Oper aufgeführt werden, wie das Theater am Mittwoch mitteilte. Stephan Döblin, Sohn des Autors, habe dem Plan für eine Oper zugestimmt.
18.11.2020 - Von dpa, KIZ

Die Autorin Christiane Neudecker («Der Gott der Stadt») und die Komponisten Vivan und Ketan Bhatti sind an dem Projekt beteiligt. «Mein Vater und ich teilten die Liebe zur Musik. Wir konnten abends für viele Stunden zusammensitzen, um einer Konzertaufnahme zu lauschen. Ich war begeistert, als das Theater Bielefeld mich um Erlaubnis bat, eine Oper basierend auf «Berlin Alexanderplatz» zu entwickeln. Ich freue mich sehr darauf, diesen Text endlich in Musik hören zu können», sagte Stephan Döblin.

«Berlin Alexanderplatz» wurde mehrfach als Schauspiel auf verschiedenen Bühnen gezeigt. Im Mittelpunkt steht der Mörder Biberkopf, der nach seiner Haft versucht, Anschluss an die Gesellschaft zu finden. Zuletzt wurde der Stoff 2020 verfilmt und dabei in die Berliner Gegenwart verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren: