Treffen im Goethe-Institut Madrid


07.06.02 -
Die deutsch-spanischen Kulturbeziehungen im europäischen Kontext - Bestandsaufnahme
Vom 27. bis 28. Juni treffen sich im Goethe-Institut Madrid führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft, um über die deutsch-spanischen Kulturbeziehungen im europäischen Kontext zu diskutieren.
07.06.2002 - Von nmz-red/leipzig, KIZ

Ziel ist es, die historisch gewachsenen Kulturbeziehungen zwischen den beiden Ländern zu analysieren. Konflikte und Differenzen, die sich für die heutige Zeit aus den Beziehungen ergeben, sollen artikuliert und weiterführende Perspektiven erarbeitet werden. Dazu werden Vertreter aus den Bereichen Literatur, Sprache, Musik, Kunst, Film, Wissenschaft, Geschichte, Wirtschaft und Lateinamerikanische Beziehungen zusammenkommen.

Die Idee zu dieser Veranstaltungsreihe von Goethe-Institut Inter Nationes und Instituto Cervantes ergab sich aus der Arbeit der Stiftung “Fundación Goethe España”. Diese im vergangenen Jahr gegründete Stiftung hat als alleiniges Ziel die Unterstützung des Goethe-Instituts in Spanien. Sie will, wie in den Statuten festgelegt ist, mit ihren Mitteln sowohl allgemeine Aktivitäten des Goethe-Instituts, darunter auch notwendige Verbesserungen der Infrastruktur, als auch einzelne Projekte der beiden Kulturinstitute in Madrid und Barcelona fördern.

Das Symposium ist der Auftakt einer kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen den Goethe-Instituten in Spanien und den Institutos Cervantes in Deutschland. Die Finanzierung übernimmt die Fundación Goethe España. Die Beiträge werden anschließend im Verlag Klaus-Dieter Vervuert publiziert.

GOETHE-INSTITUT INTER NATIONES e.V

Quelle: http://www.goethe-institut.de









Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: