KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

29.5.: bildende kunst aktuell +++ bildende kunst

29.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Beyerle verliert Streit um Van-Gogh-Gemälde +++ Berlinische Galerie präsentiert Hans Laabs +++ Dresden wird zur Kunstwerkstatt - Sommerakademie im Juli +++ Moderne Kunst hautnah - Ausstellung in Villa Stuck

Internationales Kurzfilmfestival Hamburg

29.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Hamburg (ddp). Mit Filmen von Finnland bis Burkina Faso und dem Schwerpunkt Benelux-Länder präsentiert sich das 18. Internationale Kurzfilmfestival Hamburg. Vom 8. bis 15. Juni werden die besten 350 Beiträge von rund 3000 Einsendungen aus 80 Ländern gezeigt.

28.5.: oper und konzert aktuell +++ oper und konzert

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Deutsche Oper erfolgreich in Südkorea +++ Klassik für Denkmäler - Konzert auch in Aachen +++ Simon Rattle dirigiert Henze-Uraufführung +++ Halbzeit bei Dresdner Musikfestspielen

Limbach sucht neue Finanzierungsquellen für das Goethe-Institut

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Die neue Präsidentin des Goethe-Instituts, Jutta Limbach, will angesichts des Sparzwanges neue Finanzierungsquellen in der Wirtschaft erschließen. Nachdem einige Goethe-Institute schließen mussten, habe sie "keine übertriebenen Hoffnungen" auf eine bessere Finanzierung in naher Zukunft.

Hessische Theatertage bieten Programm "mit Vollpension"

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Parallel zur Documenta11 wird Kassel im Juni für eine Woche auch das hessische Mekka für Theaterfreunde. Mehr als 40 Vorstellungen stehen bei den "Hessischen Theatertagen" vom 16. bis zum 23. Juni auf dem Programm, darunter die klassische griechische Tragödie "Antigone", Schauspiele wie "Mephisto" und "Die Jungfrau von Orleans" sowie die Rockoper "Jesus Christ Superstar".

Musikhochschulen haben Nachwuchssorgen

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Deutschlands Musikhochschulen sorgen sich um ihren Nachwuchs. "Bei steigenden Bewerberzahlen betrifft das nicht die Quantität, sondern die Qualität der Bewerber", sagte der Rektor der Dresdner Musikhochschule, Wilfried Krätzschmar.

28.5.: bildende kunst aktuell +++ bildende kunst

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Bildende Künstler wollen Geld +++ Meister der Perspektive - Ausstellung zeigt Hans Vredeman de Vries

28.5.: namen und fakten aktuell +++ namen und fakten

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Russischer Preis für Frankfurter Ballettchef Forsythe +++ Vertrag von Kasseler Intendant Nix wird nicht verlängert

"Scorpions" spielen mit Luxemburger Philharmonikern

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Zu einem ungewöhnlichen Auftakt der diesjährigen Tour de France wollen die Rockgruppe "Scorpions" und die Luxemburger Philharmoniker beitragen.

Schlagwerk Nordwest siegt bei "Jugend musiziert"

28.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Mit einem ersten Preis ist das Oldenburger Ensemble "Schlagwerk Nordwest" aus Erlangen vom 39. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" zurückgekehrt . Darüber hinaus erspielte sich das Quintett den Sonderpreis der Stadt Erlangen für die beste Interpreatation eines zeitgenössischen Werkes.

Herzlichen Glückwunsch, Arte!

28.05.02 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat gratuliert deutsch-französischem Kulturkanal zum zehnjährigen Bestehen

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, gratuliert dem deutsch-französischen Kulturkanal Arte zu seinem zehnjährigen Bestehen am 30.05.2002. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich Arte durch ein anspruchsvolles Programm einen Platz im Programmangebot der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten erobert.

Musikschüler der Kreismusikschule Uckermark beweisen ihr Können

27.05.02 (deimling) -
Musikschüler beweisen ihr Können
Auftritte im Plenarsaal

Prenzlau (mst). Mehr als 100 Kinder, Schüler der Kreismusikschule Uckermark, im Alter zwischen drei und acht Jahren begeisterten in drei Konzerten am Freitag und Sonnabend zahlreiche Besucher. Der Kultur- und Plenarsaal des Kreises war bei allen Konzerten außergewöhnlich gut besucht. Kinder aus den Prenzlauer Kindergärten, viele Eltern und Großeltern waren von ihren Kleinen
begeistert. Die Kinder der "Musikalischen Früherziehung" und des "ABC-Kurses" gaben in den Konzerten Proben ihres musikalischen Könnens, zeigten was sie im vergangenen Jahr alles gelernt haben.
Das Thema des Konzertes "Was ist denn für ein Wetter heut" wurde musikalisch von Instrumentalschülern der Kreismusikschule begleitet, von sehr jungen Schülern wurden die unterschiedlichsten Instrumente vorgestellt. Anne-Dore Maltry, Sylvia Müller und Adele Andrei, Lehrerinnen an der Musikschule, hatten ihre Schüler bestens vorbereitet. Mit viel Einfühlungsvermögen und freundlicher Umsicht begleiteten sie das Konzert, das von Anne-Dore Maltry auf sehr liebevolle Art moderiert wurde.
Die Musikschüler, die in Prenzlau, Gramzow und Dedelow von den drei Lehrerinnen unterrichtet werden, zeigten an Orffschen Instrumenten, aber auch mit kleinen Tänzen und viel Gesang und Spielfreudigkeit, was eine solide musikalische Früherziehung herausbilden kann.
"Wir haben auch eine Integrative Musiziergruppe mit mehreren Kindern aus der Schule für Geistigbehinderte Prenzlau, die bei den Konzerten mitgespielt haben. Gerade bei diesen Kindern ist deutlich spürbar, auch sichtbar, welch einen großen Stellenwert eine musikalische Erziehung hat. Sie gehen in der Musik auf, öffnen sich, für sie ist das wie eine gute Therapie", erzählt Anne-Dore Maltry, die diese Vorschulkonzerte bereits seit 1985 für die Musikschule organisiert.

Nordkurier
http://www.nordkurier.de/lokal/prenzlau/efr/efr.html

"Kleine Große" der Rader Musikschule gaben "Konzert für Kinder"

27.05.02 (deimling) -
Von Claudia Radzwill

Kurz vor drei Uhr am Samstagnachmittag: Im großen Saal des Bürgerhauses herrschte große Aufregung. Unter dem Motto "Ein Konzert für Kinder von Kindern" präsentierte sich der Nachwuchs der Radevormwalder Musikschule e.V.

Musikschule: Junge Talente versetzen das Publikum in Staunen

27.05.02 (deimling) -
Lampenfieber erst nach dem Auftritt


Corinna Köpke (14) ist seit neun Jahren Schülerin der Musikschule. Bereits als Kleinstkind stand fest, dass sie ein Instrument spielen würde, nun sind es bereits zwei: Cello und Klavier. Ihr Mutter macht selbst viel Musik, daher war es für Corinna selbstverständlich, in die musikalische Früherziehung zu gehen. Bereits mit sechs Jahren stand sie das erste Mal auf der Bühne des Stadttheaters.

27.5.: oper und konzert aktuell +++ oper und konzert

27.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Deutsch-Polnische Musiktage in Gartz eröffnet +++ Arabisch-jüdisches Jugendorchester beim Musikfestival 2002 +++ Berger-Tuna singt zum 200. Mal seine Paradepartie im "Rosenkavalier" +++ Festakt für 80-jährigen Dirigenten Otmar Suitner

Bühnenwerein fordert mehr Unterstützung durch Politik und Gewerkschaften

27.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Deutschlands Theater fühlen sich als Stiefkind der Politik. "Wir rutschen ein wenig aus der öffentlichen Beobachtung", beklagte der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Jürgen Flimm, zum Abschluss der dreitägigen Jahreshauptversammlung des Verbandes am Wochenende in Halle.

Landeskulturverbände für Fortführung des Kulturraumgesetzes in Sachsen

27.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Positionen der Landeskulturverbände zum Gesetzentwurf der Sächsischen Staatsregierung "Gesetz über die Kulturräume in Sachsen" (SächsKRG) ab 2004

27.5.: bildende kunst aktuell +++ bildende kunst

27.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Art Frankfurt präsentiert Werke von 2000 Künstlern +++ Landesmuseum Oldenburg widmet sich der Theaterfotografie +++ Kunst-Supermarkt "Bazart" verkauft in Berlin über 900 Bilder

27.5.: theater und literatur aktuell +++ theater und literatur

27.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Shakespeare im Schloss - Ein Sommernachtstraum in Ammelshain +++ Uraufführung von Fassbinders "Satansbraten" +++ Lesungen, Vorträge und Ausstellungen erinnern an Hermann Hesse

Die Deutschen beim Grand Prix

27.05.02 (nmz-red/leipzig) -
Der 21. Platz von Corinna May beim 47. Schlager-Grand-Prix in Tallinn reiht sich ein in die Serie der deutschen Pleiten bei diesem Festival. Deutsche Vertreter landeten dort nur selten auf den Spitzenplätzen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: