15 Jahre "Stringtime" - Trinationale Streicher-Akademie etabliert sich


(nmz) -
In der Osterzeit 2009 verwandelt sich das Kultur- und Kongresszentrum KASTELL der niederrheinischen Stadt Goch wieder in einen Treffpunkt für junge Streichertalente aus drei Nationen. Die Stadt am Niederrhein ist seit 1995 alljährlich Gastgeberin einer Streicher-Akademie für begabten Nachwuchs aus Polen, den Niederlanden und Deutschland.
04.11.2008

 

Vom 2. bis 13. April 2009 findet das trinationale Projekt zum 15. Mal statt. Die Stringtime NiederRhein ist ein Gemeinschaftsprojekt der KulTOURbühne Goch und der BAG (Bezirksarbeitsgemeinschaft) Musik Niederrhein-Nord e.V. Der Kurs ist offizielle Folgemaßnahme des Landeswettbe-werbs "Jugend musiziert" in Nordrhein-Westfalen. Weitere Partner sind der Internationale Streicher-Kursus "Zenon Brzewski" in Lancut (Polen) und die Stichting Jong Muziektalent Nederland.

Was die drei Initiatoren Prof. Boguslaw Jan Strobel (Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf), Georg Michel ("Haldern Strings" Rees) und Helmut Lintzen (KulTOURbühne Goch) auf den Weg brachten, entwickelte sich neben zwei vergleichbaren Projekten in der Schweiz und den USA weltweit  zu den drei bedeutendsten Förderprojekten für junge Streicher. In diesem Jahr wurde es dafür von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" ausgezeichnet.
In der Stadt Goch und der Region entstand ein regelrechtes Festival mit gut besuchten Konzerten: Im Eröffnungskonzert (04.04. 2009) im KASTELL und dem Solisten-Konzert (08.04. 2009) auf Schloss Moyland stellen herausragende Talente ihr Können unter Beweis; im Teilnehmer-Konzert der evangelischen Kirche Goch (10.04. 2009) steht die Kammermusik im Vordergrund, im Abschlusskonzert am Ostermontag im KASTELL Goch (13.04. 2009) dominiert das Streichorchester der Akademie.

Ein Höhepunkt der Stringtime NiederRhein ist das Ehemaligen-Konzert, in dem Teilnehmer vergangener Jahre sich nicht mehr "nur" als hoffnungsvolle Talente, sondern als teilweise schon arrivierte Solisten auf dem Weg zu einer Karriere vorstellen. In diesem Jahr gab es ein sensationelles deutsches Debüt mit Janusz Wawrowski (Violine) und Marcin Zdunik (Cello). Die beiden spielten etliche Paganini-Capricen in einer Bearbeitung von Marcin Zdunik für Violine und Cello mit atemberaubender Virtuosität.
Zum 15jährigen Bestehen im Jahr 2009 wird das Ehemaligen-Konzert am 07.04. von einem ganzen Streichorchester gestaltet: Das "Zenon Brzewski-Kammerorchester" von der gleichnamigen Elite-Schule für Streicher in Warschau besteht überwiegend aus ehemaligen Stringtime-Teilnehmern!

Bewerben für die Stringtime können sich Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 Jahren. (Kontrabassisten dürfen auch älter sein) Erwartet wird ein Niveau, das mindestens etwa einem Preis beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" entspricht. Nach dem Konzept der Begründer erhalten die teilweise solistisch schon erfahrenen jungen Teilnehmer nicht nur Einzelunterricht bei renommierten Dozenten, sondern bekommen auch Gelegenheit zum Kammermusik- und Orchesterspiel. Bewerbungsschluss für 2009 ist der 31.12. 2008.

Das Dozententeam besteht für den Bereich Violine / Viola aus Susanne Jaspers (Amsterdam), Dr. Andrzej Gebski (Warschau), Ariane Mathäus (Freiburg), Georg Michel (Rees), Prof. Petru Munteanu (Hamburg/Rostock), Darius Smolarski (Plock/Warschau) und Prof. Koosje van Haeringen (Den Haag). Cello unterrichten Prof. Claus Reichardt (Düsseldorf), Prof. Tomasz Strahl (Warschau) und Prof. Gotthard Popp (Düsseldorf), der auch das Streichorchester der Stringtime leitet. Kontrabassisten erhalten Unterricht bei Prof. Gottfried Engels (Köln). Alle Dozenten geben auch Kammermusik-Unterricht. Die Klavierkorreptition liegt in den bewährten Händen von Prof. Antoni Brozek (Kattowitz) und Prof. Krystyna Makowska-Lawrynowicz (Warschau).

 

Das Abschlusskonzert der Streicher Akademie 2003. Foto: KulTOURbühne Goch

Ähnliche Artikel