Hauptbild
K.I. Musikjournalismus

K.I. und Musikjournalismus in der Diskussion

Hauptrubrik
Banner Full-Size

Liveshow auf YouTube: Taktgeber K.I. - Zukunft des Musikjournalismus'

Publikationsdatum
Body

Künstliche Intelligenz verändert die Welt – auch im Musikjournalismus. In einer einstündigen Liveshow gehen die Studierenden vom Institut für Musikjournalismus der Hochschule für Musik Karlsruhe der Frage nach, wie sich das auf Redakteurinnen und Redakteure sowie Journalistinnen und Journalisten in der Musikwelt auswirkt. Welche Anwendungsfelder gibt es schon? Wo geht die Reise hin und wo liegen Chancen und Risiken?

Neben Beiträgen zum Thema, einer K.I. als Co-Moderation sowie Live-Musik wird es auch Talkrunden mit Expertinnen und Experten vor Ort geben. Auf diese Schwerpunkte dürfen Sie sich freuen:

K.I. als Co-Moderation

Was darf in einer Sendung über K.I. nicht fehlen? Natürlich die K.I. selbst. Dafür haben wir mit ChatGPT eine Co-Moderation gepromptet, die unsere beiden menschlichen Moderatorinnen und Moderatoren Hanna Leichtle und Johannes Heuft in der Show unterstützen wird. Wie “KIM” entstanden ist, sehen Sie in einem dokumentierenden Beitrag in der Sendung.

Status Check: Radio-Redaktionen

In einem weiteren Beitrag machen Tabea Spengler und Johannes Heuft den Status Check: Inwieweit wird K.I. bereits in Radio-Redaktionen angewendet? Dafür waren sie bei diversen Sendern zu Gast und haben Verantwortliche sowie Redakteure zu ihren Konzepten und Arbeitsabläufen befragt.

Die kreative K.I.?

Im Live-Talk “K.I. im Musikbusiness” diskutiert Katharina Meding mit den Expertinnen und Experten Toni Berardi (Songwriter und Produzent), Paul Bießmann (Musiker und Medienkünstler) und Prof. Dr. Claudia Paganini (Medienethikerin, Hochschule für Philosophie München) die Entwicklungen, die Künstliche Intelligenz in der Musikproduktion vorantreibt und inwieweit diese die musikalische Kreativität und Originalität beeinflusst.

K.I. und Musikkritik

In einer zweiten Talkrunde bespricht Laura Schiffler den Einfluss von K.I. auf Musikkritiken. Was ändert sich bei der Bewertung, wenn die Musik K.I.-generiert ist anstatt von Menschen komponiert? Und was passiert, wenn die K.I. selbst die Musikkritik schreiben kann? Zu Gast im Studio sind Theo Geißler (Autor und Herausgeber “nmz - neue musikzeitung“) und Hannah Schmidt (freie Musikjournalistin, u.a. Zeit, VAN, SWR2).

Ein Blick in die Zukunft

In einem abschließenden Beitrag geben Laura Schiffler, Katharina Meding und Hanna Leichtle einen satirischen Ausblick: Wie könnte unser Umgang mit K.I. im zukünftigen (Arbeits-)alltag aussehen? Eine dystopische Zukunftsfantasie mit Augenzwinkern.

Aktivieren Sie jetzt schon die Benachrichtigung für den Livestream auf YouTube und schalten Sie am 1. Februar um 16:00 Uhr live ein.

Das Team des Media Tastings freut sich, die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder zu unterstützen.

Für diese Veranstaltung auf youtube anmelden

Ort