Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Bertold Brecht«

«Ein Dichter ist kein Mann»: Breloers Film und Buch über Brecht

19.03.19 (dpa, Wilfried Mommert) -
Berlin - «Der 24-jährige Dichter Bert Brecht hat über Nacht das dichterische Antlitz Deutschlands verändert.» Das schrieb prophetisch der einflussreiche Theaterkritiker Herbert Ihering nach der Premiere von Brechts frühem Stück «Trommeln in der Nacht» in München am 29. September 1922. Es war Brechts Durchbruch als Dramatiker, dem wenige Jahre später mit dem Sensationserfolg der «Dreigroschenoper» mit der Musik von Kurt Weill im Berliner Theater am Schiffbauerdamm der größte Theatererfolg in der Weimarer Republik folgen sollte.

Das «Ruhrepos»-Projekt - Brechts nie realisierte Industrie-Oper

11.06.18 (dpa, Fabian May) -
Recklinghausen - Vor gut 90 Jahren bestellte die Stadt Essen bei Bertolt Brecht und Kurt Weill eine Industrie-Oper. Es sollte «ein künstlerisches Dokument des rheinisch-westfälischen Industrielandes» werden, «ein Dokument menschlicher Leistung unserer Epoche»: das «Ruhrepos» von Bertolt Brecht, Kurt Weill und Carl Koch - wäre es denn jemals realisiert worden.

Brechtfestival stellt den Egoismus der Gegenwart in den Mittelpunkt

21.02.18 (dpa) -
Augsburg - Egoismus versus Solidarität - um dieses Spannungsfeld geht es heuer beim Brechtfestival in Augsburg. Da darf «Der gute Mensch von Sezuan» natürlich nicht fehlen. Das politische Kulturfest wird an diesem Freitag (19.00 Uhr) eröffnet, zur Premiere zeigt das Augsburger Theater «Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer» nach einem Fragment von Bertolt Brecht.

Szenische Erstaufführung: Brechts / Dessaus „Deutsches Miserere“ an der Oper Leipzig

07.02.11 (PM - Oper Leipzig) -
Bertolt Brechts und Paul Dessaus Antikriegsoratorium „Deutsches Miserere“ provoziert Nachdenken über deutsche Geschichte, schärft die Sinne für Gegenwärtiges und Künftiges. An der Oper Leipzig wird das beeindruckende Werk nun erstmals szenisch umgesetzt – als „Versuch über die Möglichkeit zu trauern“. Regisseur Dietrich W. Hilsdorf, Bühnenbildner Dieter Richter und Kostümbildnerin Renate Schmitzer setzen ihre bewährte Zusammenarbeit auch bei dieser Ausnahmeproduktion fort, die musikalische Leitung liegt in den Händen des argentinischen Dirigenten Alejo Pérez.

Brecht Festival Augsburg 2011 mit Schwerpunkt Musik

09.12.10 (PM - kiz-lieberwirth) -
Das Brecht Festival Augsburg 2011 stellt vom 3. bis 13. Februar Bertolt Brecht und die Musik – seine Liebe zur Musik und seinen Einfluss auf die Musik – ins Zentrum seines diesjährigen Programms. „Kein zweiter deutscher Schriftsteller hat sich so intensiv mit Musik beschäftigt wie Brecht“, teilt das Brecht Festival heute in Augsburg mit.

Stadt Augsburg erwirbt Nachlass von Bertolt Brecht

12.06.09 (Agentur ddp) -
Augsburg - Die Stadt Augsburg hat am Freitag den neu erworbenen Nachlass des Schriftstellers Bertolt Brecht (1898-1956) vorgestellt. Die angekaufte Sammlung sei eine herausragende Ergänzung der Brecht-Sammlung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, sagte Brecht-Forscher Jürgen Hillesheim bei der Präsentation.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: