Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »BIS«

Das Label, bei dem nichts vergriffen ist

27.10.17 (Burkhard Schäfer) -
Vor mehr als 40 Jahren gründete Robert von Bahr (Jg. 1943) in seiner Heimat Schweden das Label BIS Records. Er leitet es bis heute. Rund zweieinhalbtausend Einspielungen sind im Lauf der Zeit zusammengekommen – und jede der Scheiben ist erhältlich. Im Interview mit Burkhard Schäfer erklärt der fließend Deutsch sprechende Schwede, was ihn antreibt. Und das ist nicht das Geld.

Lyrisch getönte Abgründe, dramatischer Zündstoff: Wilhelm Stenhammars Streichquartette 3–6 neu auf CD

15.05.14 (Mátyás Kiss) -
Wie ist es eigentlich zu erklären, dass es derart lange gedauert hat, bis einige zentrale Meisterwerke der Streichquartettliteratur in kongenialen, mühelos erhältlichen Einspielungen vorlagen? Der Verdacht, der Schwede Wilhelm Stenhammar habe in den Jahren 1894 bis 1916 den bedeutendsten skandinavischen Quartettzyklus der ausgehenden Spätromantik geschaffen, konnte bis vor einigen Jahren nicht durch das klingende Beispiel erhärtet werden.

Das 20. Jahrhundert in vier Jahreszeiten: Eine CD-Box des Philharmonischen Bläserquintetts Berlin

06.03.14 (Mátyás Kiss) -
Von einer breiteren Öffentlichkeit kaum beachtet, nahm sich das Bläserquintett der Berliner Philharmoniker sage und schreibe zwölf Jahre Zeit (genauer: von Januar 1991 bis Oktober 2002), um in aller Gemütsruhe vier nach den Jahreszeiten sortierte Einzel-CDs einzuspielen, die nun endlich in einer handlichen, hübsch gestalteten Sammelbox zum Sonderpreis vorliegen, glücklicherweise mitsamt den originalen dreisprachigen Einführungstexten.

Überzeugende Bearbeitungspraktiken auf CD: Violinkonzerte von Grieg – Mozart-Konzerte als Kammermusik

05.08.13 (Hanspeter Krellmann) -
Edvard Grieg hat keine Violinkonzerte komponiert. Jetzt werden drei bei Naxos auf CD angeboten. Bei ihnen handelt es sich um seine drei zu Unrecht kaum noch beachteten Violin-Klavier-Sonaten, die, auf der Basis des Klavierparts orchestral ausgearbeitet, als Konzertfassungen erscheinen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: