Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Burkhard Schäfer«

Ein junger Wettbewerb für eine alte Gattung

31.05.22 (Burkhard Schäfer) -
Vom 6. bis zum 10. September findet in Regensburg der 2. Internationale Wettbewerb für Streichtrio der Stiftung Ernest Sauter statt. Wir sprachen mit dem Jury-Vorsitzenden Reiner Ginzel, Cellist des Deutschen Streichtrios, über die Geschichte und Ausrichtung des Wettbewerbs.

„Wir leben vom Konzertgeschäft“

13.04.22 (Burkhard Schäfer) -
1972 – vor 50 Jahren – gründete Günter Graulich zusammen mit seiner Frau Waltraud in Stuttgart den Carus-Verlag. Anfang der 2000er Jahre übernahm Sohn Johannes die Geschäfte; er baute das Unternehmen weiter aus und machte es zu einem der größten Anbieter im Bereich Vokalmusik. Zum Firmenjubiläum, das am 3. Juni auch mit einem Festkonzert in der Stuttgarter Musikhochschule gefeiert wird, sprach die nmz mit Johannes Graulich über den Verlag, der schon vielen Krisen getrotzt hat und von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen wurde.

In ein musikalisches Gespräch mit der Welt kommen

04.04.22 (Burkhard Schäfer) -
Ende 2021 veröffentlichte Naxos die CD „Ukrainian Piano Quintets“. Hauptwerk des Albums ist das „Ukrainische Quintett“, das Borys Ljatoschynskyj während des 2. Weltkriegs komponierte und mit seiner musikalischen Aussage heute von einer buchstäblich brennenden Aktualität ist. Die nmz sprach mit zweien der Musiker, dem Ehepaar Iryna Starodub (Klavier) und Yurii Pogoretskyi (Cello), über das Album sowie über die aktuelle Lage in der Ukraine und die Musik des Landes.

„Es reizt mich, für Laienchöre zu schreiben“

24.02.22 (Burkhard Schäfer) -
Der Stuttgarter Jan Kopp (Jg. 1971) komponiert Neue Musik – eine Richtung, die man eher mit Komplexität und Expertentum als mit Laien und Liebhabern in Verbindung bringt. Gleichwohl gelingt es ihm immer wieder, diese beiden „Lager“ an einen Tisch zu holen, ohne dabei ästhetische Konzessionen zu machen. Wie schafft er das?

„Es reizt mich, für Laienchöre zu schreiben“ – Der Komponist Jan Kopp im Portrait

18.02.22 (Burkhard Schäfer) -
Der Stuttgarter Jan Kopp (Jg. 1971) komponiert Neue Musik – eine Richtung, die man eher mit Komplexität und Expertentum als mit Laien und Liebhabern in Verbindung bringt. Gleichwohl gelingt es ihm immer wieder, diese beiden „Lager“ an einen „Tisch“ zu holen, ohne dabei ästhetische Konzessionen zu machen. Wie schafft er das? – Ein Portrait von Burkhard Schäfer.

Wenn Berlioz, Frank Zappa, Black Sabbath, Led Zeppelin und ein tauber Beethoven gemeinsam eine Melodie verprügeln

05.01.22 (Burkhard Schäfer) -
Der US-Amerikaner Robert Trevino (Jg. 1984) ist Chefdirigent des Basque National Orchestra, Künstlerischer Berater des Malmö Symphony Orchestra und Erster Gastdirigent des Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI. Kürzlich hat Trevino für Ondine einen Exklusivvertrag unterzeichnet. Bei diesem Label ist 2020 u.a. auch seine Einspielung aller Beethoven-Sinfonien mit dem Malmö Symphony Orchestra erschienen. Nun hat Trevino mit dem Basque National Orchestra ein neues Album für Ondine aufgenommen. Es trägt den Titel „Americascapes“ und bringt Orchesterwerke US-amerikanische Komponisten zu Gehör, die sowohl diesseits als auch jenseits des Großen Teichs bislang noch weitgehend unbekannt sind. Burkhard Schäfer sprach mit Robert Trevino über seine Leidenschaft für die vergessenen Pioniere der amerikanischen Kunstmusik.

„Ein wahnsinnig spannendes Werk“

09.12.21 (Burkhard Schäfer) -
Kohlberg. Man könnte meinen, die Oberpfälzer 1200-Seelen-Gemeinde Kohlberg sei der Inbegriff eines verschlafenen Nests. Doch ganz so unberühmt ist das nahe Weiden gelegene Örtchen dann doch nicht.

„Im besten Fall ist die Musik Treiber gesellschaftlicher Entwicklungen“ – Kent Nagano im Gespräch

19.11.21 (Burkhard Schäfer) -
Am 22. November feiert der Dirigent Kent Nagano seinen 70. Geburtstag. Für die nmz sprach Burkhard Schäfer mit dem Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper über seine musikalische Sozialisation, den Klassik-Betrieb und sein kürzlich erschienenes Buch „10 Lessons of my Life“.

Intensive Zusammenarbeit unter fordernden Bedingungen

27.01.21 (Burkhard Schäfer) -
Mit Beginn der Spielzeit 2020/21 ist Yuval Weinberg, Jahrgang 1990, Nachfolger von Marcus Creed als Chefdirigent des SWR Vokalensembles. Burkhard Schäfer hat mit dem nun jüngsten Künstlerischen Leiter eines ARD-Klangkörpers gesprochen.

Annäherung an ein monumentales sakrales Meisterwerk

15.10.20 (Burkhard Schäfer) -
Die Liturgie (Armenisch „Badarak“ bzw. „Patarak“) gilt als das Hauptwerk von Komitas Vardapet. Bis zu seiner Deportation am „Roten Sonntag“ (24. April 1915) arbeitete der 1869 in Kütahya (ehem. Osmanisches Reich, heute Türkei) geborene und 1935 in Paris verstorbene Komponist, Musikethnologe, -pädagoge und -wissenschaftler an dem Stück. Vollenden konnte er es nie. Geschrieben ist das Werk – liturgiegemäß – für reinen Männerchor. Der armenische Komponist Wache Scharafjan (Jg. 1966) hat es in Zusammenarbeit mit Sigvards Klava für gemischten Chor neu arrangiert. In dieser Bearbeitung ist es auf der jetzt beim Label Delos (Vertrieb: Naxos) erschienenen CD auch zu hören. Das klangliche Ergebnis ist überwältigend, auch oder vielleicht gerade deshalb, weil die Musik für westlich-säkularisierte Ohren fremdartig „anders“ klingt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: