Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Katharina Ruckgaber«

Saisonhöhepunkt am Theater Freiburg: Katharina Ruckgaber als Femme fragile in Debussys „Pelléas et Mélisande“

27.05.19 (Georg Rudiger) -
„Je ne suis pas heureuse“ – Ich bin nicht glücklich – singt Mélisande immer wieder mit klarer, schlichter Stimme. Ihr schulterloses weißes Kleid hat einen Trauerflor am Saum, der ihr Schicksal schon andeutet. Am Ende ist die verängstigte Frau tot, nachdem sie noch einem Kind das Leben geschenkt hat. Katharina Ruckgabers ergreifende Mélisande am Freiburger Theater ist eine Femme fragile, die zerbricht, die in der Kälte erstarrt. Selbst im Tod wenden sich alle von diesem rätselhaften, verhuschten Geschöpf mit den langen Haaren ab. Ganz verlassen liegt Mélisande am Boden. Und auch der lichte Dur-Akkord, den das Philharmonische Orchester Freiburg dem erschütternden Schlussbild von Dominique Menthas berührender, atmosphärisch dichter Inszenierung unterlegt, kann keinen Trost spenden. Unser Kritiker Georg Rudiger war berührt.

„Don Giovanni“ als Getriebener im Garten der Lüste am Theater Freiburg

14.04.19 (Georg Rudiger) -
Für das Bühnenbild von Shakespeares „Sommernachtstraum“ ließ sich Katarzyna Borkowska am Theater Freiburg von Botticellis „Die Geburt der Venus“ inspirieren. Nun hat die polnische Ausstatterin zum ersten Mal überhaupt Regie geführt – und sich dafür mit „Don Giovanni“ nicht gerade ein leichtes Einstiegswerk gewählt. Georg Rudiger berichtet von der Premiere am Theater Freiburg.

Figuren werden zu Schattenrissen – César Francks „Hulda“ am Theater Freiburg

17.02.19 (Georg Rudiger) -
Eine Frau verliert alles. Ihre Mutter wird getötet, ihr Volk massakriert. Man deportiert sie aus der Heimat. Sie wird vergewaltigt und soll zwangsverheiratet werden. Aber sie wehrt sich – und aus der Erniedrigung erwächst ihre Rache. Am Ende gibt es noch mehr Gewalt, bis sie sich schließlich selbst mit einem Sturz von der Klippe das Leben nimmt. „Hulda“ heißt die 1885 vollendete, am 8. März 1894 in Monte Carlo uraufgeführte Oper von César Franck nach dem Drama „Halte-Hulda“ des norwegischen Schriftstellers Björnsterne Björnson.

Das unausrottbare Klischee. Webers „Euryanthe“ an der Oper Frankfurt

29.04.15 (Andreas Hauff) -
Vorurteile sind zäh. Zum Beispiel die über Carl Maria von Webers Oper „Euryanthe“, die am unsäglichen Libretto einer unmöglichen Librettistin gescheitert sei. Man könnte es besser wissen – dank der spannenden Karlsruher Aufführung von 2010, oder durch die eingehendere Beschäftigung mit der deutschen Journalistin und Dichterin Helmine von Chézy. Nun hat sich die Oper Frankfurt, die unter der Intendanz von Bernd Loebe seit langem einen spannenderen Spielplan vorlegt als größere, angeblich wichtigere Häuser, Webers „großer heroisch-romantischer Oper“ angenommen. Und die Dramaturgie leistet in Theaterzeitschrift, Programmbuch und Einführungsvortrag gute Arbeit.

Dürre Zaubermusik – Wilfried Hillers Singspiel „Der Flaschengeist“ im Münchner Gasteig uraufgeführt

24.01.14 (Wolf-Dieter Peter) -
An einer Stelle verdichtet sich das Zusammenspiel von zwei Klavieren, zwei Harfen, kleinem Orchester und vier an den Bühnenseiten verteilten Schlagwerkgruppen zu klanglich herrlicher Expression: als Keawe seiner geliebten Kokua das ganze Elend seines bisherigen Paktes mit dem dämonischen Flaschengeist gesteht – er setzt an… und nach wenigen Worten übernimmt die Musik… seine Lippen bewegen sich, doch nur die Musik tönt und beschwört atmosphärisch, dass da ein Paar in Liebe vereint gegen alle üblen Anfechtungen ankämpfen wird. Leider bleibt es bei diesem Höhepunkt vor der Pause.

Taktlos #156: Wahnwitz Opernregie?

„Tannhäuser“ in der Biogas-Anlage, „Don Giovanni“ als Echtzeit-Thriller, Tenöre und Sopra­nistinnen, die im Kopfstand singen sollen, der Opernchor nackt an der Rampe:

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: