Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Margit Varró«

Brücke zwischen Musik, Technik und Psychologie

80 Jahre sind nun vergangen, seit Margit Varró ihr Buch „Der lebendige Klavierunterricht – seine Methodik und Psychologie“ fertig stellte und im September 1929 das fertige Buch der Öffentlichkeit übergab (1). Schon damals sind ihre pädagogischen Ideen der Zeit voraus, und folgt man den vielen Rezensenten in Europa und den USA, gehört es schon damals zu den besten Büchern für den Pädagogen.

Ein Leben für die Klavierpädagogik

Margit Varró kommt am 22. Oktober 1881 als Margit Picker in der südungarischen Kleinstadt Barcs auf die Welt. Trotz ihres Aufwachsens in der Provinz erhält sie dank ihrer Mutter eine vielseitige Bildung und ein gutes und umfangreiches Wissen1. Sie entwickelt für ihr späteres Leben eine humorvolle Persönlichkeit2. So lange ihre Erinnerung zurückreicht, spielt sie schon Klavier. Noch bevor sie lesen lernt, kann sie Noten lesen und vierhändig spielen.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: