Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Silke Richter«

Kurt Weills „Ein Hauch von Venus“ in der Staatsoperette Dresden

27.06.19 (Roland H. Dippel) -
Weills Broadway-Erfolg funktioniert auch in der Staatsoperette Dresden. Fröhliche Farbigkeit, Revue-Ausflüge machen den Abend rund. Dabei ist Matthias Davids, Leiter der Musicalsparte in Linz, mit seiner meisterhaft geschmeidigen, definitiv kantenlosen Regie auf der richtigen Weill-Spur, meint unser Kritiker Roland H. Dippel.

Stumpfe Kalauer-Comedy – Musical-Uraufführung „ZZaun“ in Dresden

05.03.18 (Roland H. Dippel) -
Noch vor Ablauf der ersten Jahresfrist sollte im Werk Mitte, der neuen Spielstätte der Staatsoperette Dresden, die erste Uraufführung stattfinden. Die Maag Halle Zürich hatte den Musicalautor Tilmann von Blomberg mit dem Songdichter und Komponisten Alexander Kuchinka beauftragt, zur Produktion kam es dort allerdings nicht. Beim ersten „Creators Autorenwettbewerb“ des Schmidt-Theaters in Hamburg schaffte es „Zzaun! – Das Nachbarschaftsmusical“ ins Finale und Intendant Wolfgang Schaller sicherte es sich sofort. Wegen des Wasserschadens im Oktober 2017 musste die Premiere der stumpfen Kalauer-Comedy allerdings auf den 4. März 2018 verschoben werden.

Mit Barockklang zurück in die Archaik der Menschheitsgeschichte – Charpentiers „Médée“ in Radebeul

19.05.14 (Michael Ernst) -
Entdeckungen im Elbland: Manchmal lohnt es sich doch, ganz und gar unvoreingenommen an kleinere Häuser zu gehen, um dort auch mal ein Wagnis zu sichten. In diesem Fall Wagnis und Rarität gleichermaßen: Die Landesbühnen Sachsen, das Radebeuler Theater vor den Toren von Dresden, zuständig für die Bespielung eines ganzen Flächenstaats, stemmt die Oper „Médée“ von Marc-Antoine Charpentier.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: