Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Walter Thomas Heyn«

Offenbach mit Bleigewicht – „Häuptling Abendwind“ an der Semperoper Dresden

16.12.18 (Roland H. Dippel) -
Ambitioniertes und Schwieriges aus (neuerer) Oper, Operette und Musical inklusive aller anspruchsvollen Hybridformen dazwischen bringt die Sächsische Staatsoper mit einer gekonnten Stückwahl in ihrer zweiten Spielstätte SemperZwei. Neben Höhepunkten führt das manchmal zur Bestätigung angezweifelter Fakten: Diesmal zeigte sich einmal mehr, dass Offenbach höllisch schwer ist und mehr sein muss als die Kombination von begabten jungen Opernstimmen, kabarettistischem Wollen, materialreicher Ausstattung und musikalischem Können: „Häuptling Abendwind“ wird an der Semperoper Dresden zur rumpelnden Bruchlandung.

Großer Unterschied zwischen Stadt und Land

15.04.18 (Birgitte Fischer) -
Sehr geehrter Herr Heyn, zu Ihrem Artikel „Künstler versus Lehrer“ in der nmz, Ausgabe 11/17 einige Anmerkungen und Fragen:

Im Mittelpunkt stand die Honorarsituation

Vorstände aus 13 DTKV-Landesverbänden folgten der Einladung des Landesverbandes NRW. Die Länderkonferenz fand am 11. November 2017 in der Folkwang Musikschule der Stadt Essen statt. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Neuwahl der/des Vorsitzenden der Länderkonferenz und des Stellvertreters. Die Wahl fiel mit großer Mehrheit auf Walter Thomas Heyn, den Vorsitzenden des Landesverbandes Brandenburg. Zur Stellvertreterin gewählt wurde Friederike Leithner, Vorsitzende des Landesverband Niedersachsen.

Ambivalent und widersprüchlich: RevoLuther

29.03.15 (Margareta Vogl) -

Süchtig nach zeitloser Schönheit

18.12.13 (Anno Blissenbach) -
Walter Thomas Heyn, wurde 1953 in Görlitz geboren. Sein Studium führte ihn zunächst an die Leipziger Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn-Bartholdy”, wo er unter anderem Komposition bei Prof. Siegfried Thiele studierte. Anschliessend wurde er Meisterschüler an der Akademie der Künste, Berlin, bei Prof. Siegfried Matthus und wurde zugleich als Oberassistent für Tonsatz an die Leipziger Musikhochschule berufen. Seit 1988 lebte er zunächst als freier Autor in Leipzig. Seitdem hatte er zahlreiche Radio- und CD-Produktionen, so zum Beispiel mit Claus Peter Flor, Rosemarie Lang, Die-ter Mann, Kurt Masur, Horst Neumann, Max Pommer, Friedrich Schenker, Gerhard Schöne, Ilona Schlott und anderen. Ab 1994 gab es eine intensive Zusammenarbeit mit diversen Rundfunksendern, insbesondere mit dem Deutschlandfunk, mit Deutschandradio, Radio Brandenburg und dem MDR.

Zwei Komponisten-Jubiläen

Walter Thomas Heyn und Helmut Friedrich Fenzl: Ihr Kompositionsstil und ihr Tätigkeitsfeld könnte nicht unterschiedlicher sein; und dennoch haben sie nach der Wende zusammengefunden.

Etwas mehr Licht dürfte es schon sein

06.12.11 (Georg Beck) -
Seltsame Koinzidenz. Kurz vor Tagungsstart wurde der 1951 nach sow- jetischem Vorbild gegründete DDR-Komponistenverband aus dem Vereinsregister gestrichen. So lange kann es dauern. Und doch herrschte reger Andrang. Nicht wenige erwarteten offenbar, mit neuen Enthüllungen konfrontiert zu werden. Die Themen der viertägigen Intensivsitzung „Komposition in der DDR – Theorie und Praxis“ waren danach. Von den „Kontroll-instanzen“ über den „Bitterfelder Weg“ und den Ikonen „Sozialistischer Realismus“ und „Widerspiegelungs­theorie“ bis zum „Avantgarde-Diskurs“ war alles vertreten, wurde alles angetippt. Jedes Themenfeld eine kritische Masse für sich. Die Entscheidung des Veranstalters, den Fächer ganz weit aufzumachen, führte indes kaum übers Kratzen an Oberflächen hinaus.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: