Wettbewerbe

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten


Wettbewerbe

  • Der deutsche Klavierhersteller Schimmel Pianos schreibt zum 135-jährigen Firmenjubiläum erstmalig einen internationalen Klavierwettbewerb aus. Nachwuchspianisten und -pianistinnen zwischen 18 und 32 Jahren sind herzlich eingeladen, sich bis zum 30. Juni 2020 zur Teilnahme am Internationalen Schimmel Klavierwettbewerb zu bewerben. Geld-und Sachpreise im Gesamtwert von mehr als 13.000 Euro erwarten die Gewinner. Der Wettbewerb findet vom 11. bis 13. September 2020 im Schimmel Konzertsaal in Braunschweig statt. In zwei öffentlichen Wertungsrunden treten die Teilnehmenden vor einer internationalen Jury gegeneinander an. Die drei Finalisten geben im Anschluss ein Preisträgerkonzert im Lessingtheater Wolfenbüttel. Die Teilnehmenden sind  aufgefordert, ihr eigenes Konzertprogramm mit einem thematischen Schwerpunkt ihrer Wahl zu konzipieren. Der erste Preis besteht wahlweise aus der Produktion einer CD unter einem renommierten Label oder eines Musikvideos für self-publishing. Zweiter und dritter Preis sind Geldpreise in Höhe von 2.000 beziehungsweise 1.000 Euro. Zusätzlich wird beim öffentlichen Preisträgerkonzert ein Publikumspreis in Höhe von 500 Euro verliehen. Professionell ausgebildete Pianisten und Pianistinnen können sich mit einer Videoaufnahme online unter www.schimmel-klavierwettbewerb.de/t… bewerben. Weitere Informationen zum Wettbewerb unter: www.schimmel-klavierwettbewerb.de
  • Der Internationale Kammermusikwettbewerb für historische Aufführungspraxis BEETHOVEN IN SEINER ZEIT wird verschoben auf den 25. bis 30. Mai 2021 (ehemals 13.–18.10.2020). Grund sind die Einschränkungen im Reiseverkehr und an den Musikhochschulen durch die COVID-19-Pandemie. Die Anmeldefrist für Musikerinnen und Musiker der historischen Aufführungspraxis wird bis zum 10. Januar 2021 verlängert. Bereits abgegebene Anmeldungen behalten Ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgezogen oder überarbeitet werden. Der neue Wettbewerb BEETHOVEN IN SEINER ZEIT stellt in dreifacher Hinsicht ein Novum dar. So handelt es sich nicht nur um den ersten Beethovenwettbewerb in historischer Aufführungspraxis, sondern auch um den ersten Beethovenwettbewerb für Violine und Violoncello überhaupt. Neuartig ist auch der inhaltliche Fokus auf Beethoven und Komponisten aus seinem Bonner und Wiener Umfeld. Der Wettbewerb ist offen für die Besetzungen Violine und Fortepiano / Violoncello und Fortepiano / Trio Violine, Violoncello und Fortepiano und mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Hinzu kommen eine CD-Produktion sowie Konzertengagements und Sonderpreise. www.beethoven.siegburg.de
  • Das Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig schreibt gemeinsam mit dem Ensemble Tempus Konnex einen internationalen Kompositionswettbewerb aus. Eine Jury vergibt drei Preise, die mit 3.800 Euro dotiert sind. Außerdem wird der bedeutende Musikverlag Edition Peters das Werk der 1. Preisträgerin / des 1. Preisträgers publizieren. Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Website des Ensemblefestival für aktuelle Musik 2020 Leipzig.www.ensemblefestival.de
  • Ab sofort ist die Anmeldung für die 12. Ausgabe von impuls internationale Ensemble- und Komponistenakademie möglich, die von 17. bis 28. Februar 2021 in Graz in Verschränkung mit dem 7. impuls Festival geplant ist. Des Weiteren ist vom 15. Mai bis zum 15. Oktober 2020 auch der internationale impuls Kompositionswettbewerb in Ausschreibung. Einen ersten Überblick zu den einzelnen Aktivitäten und Angeboten können Sie der Homepage www.impuls.cc entnehmen.
  • Für Ensembles, die ein historisches Instrument in jeder Kombination außer Percussion und Gesang spielen, findet vom 10. bis zum 12. Juli 2020 der Internationale Improvisationswettbewerb für Alte Musik Ensembles – „Bachs mal selbst“ in Weimar statt. Die Teilnahme ist für Musiker jeden Alters bis zum 14.06.2020 möglich. In den Runden des Wettbewerbs werden Dinge wie spätbarocke Kontrapunkt-Improvisation oder Improvisation über eine biblische Szene im Stil eines Mitglieds der Bach-Familie verlangt. Der Hauptpreis sind 1.000 Euro pro Ensemble-Mitglied sowie ein Konzert auf der Bach Biennale Weimar 2020. Weitere Informationen unter www.bachbiennaleweimar.de.
  • Für Opernsängerinnen und -sänger mit Bühnenerfahrung findet vom 13. bis zum 20. September 2020 der Klassik-Gesangswettbewerb DEBUT in Weikersheim und Bad Mergentheim statt. Teilnehmer werden bis zum Alter von 32 (Sängerinnen) und 34 (Sänger) Jahren angenommen und es wird ein auf der Website angegebenes Repertoire verlangt. Als  Preise werden für den ersten Platz die „Goldene Viktoria“ und 10.000 Euro verliehen, der zweite Platz erhält die silberne, der dritte die bronzene. Des Weiteren stehen Geldpreise bis zu 10.000 Euro und Sonderpreise in Aussicht. Weitere Informationen zur Teilnahme und zum Wettbewerb unter www.debut.de/wettbewerb
  • Für junge Sänger*innen und Organist*innen bis zum Alter von 30 Jahren findet der Internationale Orgel-Gesangs-Wettbewerb vom 14. bis zum 16. September 2020 in Neuss statt. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert und wird in mehreren Runden ablaufen. Eine Bewerbung ist bis zum 15. Juni 2020 möglich. Weitere Informationen unter www.neuss.de/kultur/5-international….
  • Am 6. November 2020 wird zum achten Mal der Junge Münchner Jazzpreis vergeben. Bewerben können sich Solo-Künstler*innen und Ensembles mit bis zu sechs Mitgliedern im Alter von bis zu 28 Jahren. Es wird ein Geldpreis in Höhe von 6000 Euro vergeben. Eine Bewerbung ist bis zum 28.6.2020 einzureichen. Weitere Informationen zur Bewerbung unter www.mucjazz.de.
  • Dieses Jahr wird wieder der BMU-Medienpreis, eine Auszeichnung für Computer-Programme, Rundfunk- und Fernsehsendungen, Internetportale, Tonträger und audiovisuelle Medien sowie Cross-Media-Produkte, die in einfallsreicher und anspruchsvoller Weise jungen Menschen Musik vermitteln, ausgeschrieben. Pro Bewerber können 3 Produktionen eingereicht werden. Es gibt keine Altersbeschränkung. Weitere Informationen zu Teilnahme und Einreichen der Bewerbung unter www.bmu-musik.de/projekte/medienpre….
  • Vom 6. bis zum 8. November 2020 findet für Solist*innen nach dem Abschluss ihres Hochschulstudiums im Alter von 18 bis 30 Jahren der Internationale Wettbewerb um den Gebrüder-Graun Preis in Elbe-Elster statt. Es werden Geldpreise in Höhe von je 3.000 Euro für Solist*innen Instrumental und Vocal sowie insgesamt 8.000 Euro für Ensembles verliehen. Es werden unbearbeitete Werke der Brüder Johann Gottlieb und Carl Heinrich Graun aufgeführt. Eine Bewerbung muss bis zum 30. Juni 2020 erfolgen. Weitere Informationen unter www.graun-wettbewerb-lkee.de
  • Für Pianistinnen und Pianisten ab acht Jahren findet vom 3. bis 10. August 2020 der Internationale Wiener Pianisten-Wettbewerb statt. Der Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt auf der Wiener Klassik und es werden sowohl Geld- als auch Sachpreise verliehen. Es wird in drei Altersklassen aufgeteilt: Klasse A von 8–12 Jahre, Klasse B von 13–17 Jahre und Klasse C ab 18 Jahre. Bewerbungsschluss ist der 30.Juni 2020. Weitere Informationen unter www.panmusica.org
  • Der Förderpreis „The Power of the Arts“ wird bereits zum vierten Mal ausgeschrieben. Bewerben können sich alle gemeinnützigen Institutionen und Initiativen in Deutschland, die sich mit Projekten der kulturellen Bildung, Kunst und Kultur für die Teilhabe aller Menschen an einem vielfältigen gesellschaftlichen Leben einsetzen, unabhängig von ihren strukturellen, sozialen und kulturellen Hintergründen. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli. Berücksichtigt werden Konzepte und Vorhaben, die im Zeitraum von Januar 2021 bis Dezember 2022 umgesetzt werden. Bewerbungen können direkt über die Webseite eingereicht werden: www.thepowerofthearts.de
  • Für junge Pianist*innen findet vom 26. Oktober bis zum 5. November 2020 der Internationale Franz Liszt­ Wettbewerb für junge Pianisten in Weimar statt. Der in zwei Alterskategorien durchgeführte Wettbewerb ist mit Geldpreisen in Höhe von 10.200 Euro und Sonderpreisen dotiert. Teilnehmer dürfen bis zu 17 Jahre alt sein. Eine Bewerbung muss bis zum 10. Juli 2020 erfolgen. Weitere Informationen zur Teilnahme unter www.hfm-weimar.de/internationaler-f….
  • Für junge Liedsänger*innen und Liedpianist*innen findet der Internationale Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart vom 29. September bis 4. Oktober 2020 statt. Es werden Geldpreise in Höhe von insgesamt 35.000 Euro verliehen. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre für Liedduos ausgeschrieben und eine Bewerbung ist bis zum 15. Juli 2020 möglich. Beide Teilnehmer müssen jünger als 34 Jahre sein es wird ein festgelegtes Repertoire verlangt. Weitere Infos zur Teilnahme unter www.ihwa.de
  • Vom 12. bis zum 15. August 2020 findet für Kinder und Jugendliche der Landeswettbewerb Jugend komponiert in Hessen statt. Es werden Geld und Sonderpreise vergeben und die Teilnehmer werden in zwei Gruppen bis 16 und von 17 bis 25 Jahren eingeteilt. Das prämierte Werk wird aufgeführt. Bewerbungsschluss ist der 17. Juli 2020.  Weitere Informationen unter www.landesmusikrat-hessen.de/landes…
  • Für junge professionelle Pianist*innen findet vom 5. bis zum 11. September 2020 der Internationale Piano Wettbewerb mit zugehörigem Festival in Aachen statt. Es werden Geldpreise in Höhe von insgesamt 10.000 Euro sowie Konzertengagements in Deutschland und Ausland verliehen. Parallel zum Wettbewerb findet ein Festival mit Klavierabenden und Kunstausstellung statt. Die Teilnehmer müssen zwischen 18 und 32 Jahren alt sein, oder für den Juniorwettbewerb zwischen 10 und 18 Jahren. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2020. Weitere Informationen unter https://www.mozarte-aachen.com
  • Für Komponistinnen und Komponisten wird der Regensburger Kompositions-Wettbewerb dieses Jahr zum dritten Mal ausgeschrieben. Der Wettbewerb steht Teilnehmer*innen jeden Alters offen und  neben der Themenvorgabe „Winterlichter“ ist die Besetzung des ausführenden Ensembles (Sextett, Sopran, Mezzosopran, Alt, Tenor, Bariton, Bass;  solistisch besetzt), sowie die Werkslänge von 6 Minuten vorgeschrieben. Das eingereichte Werk darf nicht publiziert oder Gewinner eines anderen Wettbewerbs sein. Der Wettbewerb wird anonymisiert durchgeführt und eine Teilnahme ist bis zum 1. August 2020 möglich. Infos und Vorgaben unter www.unternehmengegenwart.com/kompos…
  • Für junge Gitarrist*innen bis zum Alter von 17 (Jugendwettbewerb) und 31 (Hauptwettbewerb) Jahren findet der Internationale Wettbewerb – Forum Gitarre Wien vom 28. bis zum 30. August 2020 statt. Als Preise werden unter anderem eine Konzertgitarre, Vermittlung von Konzertengagements und Geldpreise vergeben. Eine Bewerbung muss bis zum 9. August 2020 erfolgen. www.forum-gitarre.at
  • Für junge Pianist*innen findet vom 30. Oktober bis zum 1. November 2020 der Carl Bechstein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche in Berlin statt. Der Wettbewerb wird in vier Altersgruppen ausgetragen, und es werden drei Geldpreise pro Altersgruppe verliehen. Der Wettbewerb steht allen Kindern und Jugendlichen die sich nicht in einer musikalischen Berufsausbildung befinden und höchstens 17 Jahre alt sind offen. Eine Bewerbung muss bis zum 15.8.2020 eingereicht werden. www.carl-bechstein-stiftung.de/die-…
  • Für Komponistinnen und Komponisten bis zum Alter von 40 Jahren findet der Bremer Komponisten Preis statt. Der Wettbewerb soll zur Förderung von Nachwuchskomponist*innen aus der Region und Schaffung von zeitgenössischer Musik für Laienensembles dienen. Der Wettbewerb ist mit 2.500 Euro Preisgeld dotiert. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2020. www.landesmusikrat-bremen.de/projek…
  • Für Nachwuchsmusiker*innen im Bereich Jazz findet der future sounds – Nachwuchspreis der Leverkusener Jazztage von 7. bis zum 21. November 2020 statt. Der Fokus des Wettbewerbs liegt auf Eigenständigkeit, hoher Spielkunst und  der ausschließlichen Präsentation von Eigenkompositionen. Der erste Preis wird mit 1.000 Euro verliehen. Die Teilnahme ist bis zum Alter von 34 Jahren möglich und es werden ausschließlich Eigenkompositionen zugelassen. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2020. www.futuresoundsjazz.de/wettbewerb
  • Der bisherige Preis „Innovatives Orchester“ der Deutschen Orchester-Stiftung wird zum Preis Innovation und richtet sich neben professionellen Orchestern erstmals auch an professionelle Chöre und Big Bands. Allen Ensembles, die mindestens die Größe eines Kammerorchesters (12 Mitglieder), eines Kammerchores (16 Mitglieder) und einer Big Band (16 Mitglieder) haben und mindestens 20 Wochen im Jahr aktiv sind, steht eine Bewerbung bis zum 31. Oktober 2020 offen. Das Preisgeld wird auf 15.000 Euro erhöht. Den vielen neuen Ansätzen und Veränderungen bei Orchestern, Chören und Big Bands will die Stiftung mehr öffentliche Wertschätzung verschaffen. Die Auswahl des Preisträgers trifft eine Jury unter Leitung von Louwrens Langevoort. Weitere Informationen unter  https://preis-innovation.de
  • Der Sören Sieg Musikvideo Wettbewerb prämiert kreative Musikvideos zu Trios, Quartetten oder Quintetten des Komponisten (Liste unter www.soerensieg.de). Gegenstand des Videos sollte ein vollständiger Satz sein, der selbst eingespielt worden ist. Es kann auch eine Multitrack-Aufnahme eines einzelnen Spielers sein. Für die Bewertung der eingesendeten Videos sind Musik, Sound, Bild, Schnitt und Konzept gleichermaßen wichtig. So kreativ wie die filmische Umsetzung kann auch die musikalische sein: die Partitur kann ergänzt oder mit anderen Instrumenten gespielt werden. Es gibt Geld- und Sachpreise im Wert von 4.000 Euro zu gewinnen, für das Ensemble des Gewinnervideos wird Sören Sieg außerdem ein Stück komponieren. Eisendeschluss ist der 1. Oktober 2020, de Gewinner werden am 1. November 2020 bekanntgegeben. Bewerbung mit einem Downloadlink zum Video (z.B. via dropbox oder wetransfer), Erläuterungen dazu und Infos an die Mailadresse musikvideowettbewerb@soerensieg.de. Das Video sollte eigens für den Wettbewerb produziert werden. Bereits veröffentlichte Videos werden nicht berücksichtigt.
  • Am 3. Oktober 2020 wird das Ensemble work in progress – Berlin die erste Auswahl des WARTINER STÜCKEMARKTS im Rahmen des Festivals tiefschoen 3 präsentieren. Zu Einreichungen sind Komponisten (m/w/d) jeden Alters und jeder Herkunft aufgerufen. „Social distancing“ ist das Motto, zu dem die Einreichungen in irgendeiner Weise Bezug nehmen müssen. Es können sowohl neue Kompositionen wie auch noch nicht aufgeführte ältere Werke eingereicht werden. Das Ensemble wird in folgender Besetzung spielen: Oboe, Klarinette, Trompete, Horn, Viola, Violoncello, Kontrabass. In den eingereichten Werken müssen mindestens fünf dieser Instrumente besetzt sein. Bei der Auswahl werden Kompositionen mit allen sieben Instrumenten bevorzugt. Die Kompositionen sollen eine Dauer von 7 bis 15 Minuten haben. Einstudierung und Leitung des Konzerts: Gerhardt Müller-Goldboom. Die Kompositionen sind ab sofort bis zum 31. August 2020 als PDF elektronisch einzureichen. Die Stücke können ohne weiteres handschriftlich notiert sein, müssen dann aber eingescannt als PDF vorgelegt werden. Die Einreichung erfolgt elektronisch über einen Link oder Anhang in geeigneter Größe an die E-Mail-Adresse musikfestwartin@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren: