11 Fragen an Olaf Zimmermann


(nmz) -
Olaf Zimmermann (geb. 21. Februar 1961 in Limburg an der Lahn) ist ein deutscher Publizist, ehemaliger Kunsthändler und seit März 1997 Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Ehrenamtlich ist er Vorstandsmitglied des Kulturforums der Sozialdemokratie. 2013 wurde Zimmermann in den Stiftungsbeirat der Kulturstiftung des Bundes berufen. 2015 wurde Zimmermann als neues Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) berufen.
Ein Artikel von Olaf Zimmermann

Welche Musik macht Sie stark?
Anton Bruckner.

Bei welcher Musik werden Sie schwach?
 Queen.

Bei welcher Musik stellen Sie sofort das Radio ab?
Wenn sie mir nicht gefällt.

Mit welcher Melodie sollte Ihr Handy klingeln?
Mein Handy steht immer auf lautlos. Ein Luxus, den meine Kollegen im Büro ausbaden müssen.

Wenn Sie „König von Deutschland“ wären, was würden Sie als Erstes tun?
Das neue Berliner Stadtschloss zu meiner Zweitstadtwohnung umbauen lassen. Kunst raus, Olaf rein. Es lebe die Monarchie.

Wie hieß Ihre erste Schallplatte?
Eine Märchenplatte von meinem Opa: „Des Kaisers neue Kleider“.

Welches ist Ihr Lieblingslied von den Beatles?
Ich mag die Beatles nicht besonders.

Auf wen oder was können Sie am ehesten verzichten?
Musik-, Literatur- und Kunstkritiker. Ich bilde mir lieber selbst eine Meinung.

Welches Musikstück erinnert Sie an das erste Rendezvous?
Bei meinem ersten Kuss war ich so nervös, ich kann mich beim besten Willen nicht an die Musik, wohl aber an den Kuss erinnern.

Woran starb Mozart?
Wen interessiert das?

Welche Musik soll zu Ihrer Beerdigung erklingen?
Anton Bruckners Fünfte, in voller Länge!

Das könnte Sie auch interessieren: