57. tutti pro-Orchesterpatenschaft beurkundet


(nmz) -
Am 29. Oktober 2022 gab es in Mainz Grund zum Feiern! In einem gemeinsamen Konzert besiegelten das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz und das Philharmonische Staatsorchester Mainz offiziell ihre tutti pro-Orchesterpatenschaft. Herzlichen Glückwunsch!
Ein Artikel von Jeunesses Musicales

Die Urkunden der gemeinsamen Initiative von JMD und unisono Deutsche Musik- und Orchestervereinigung wurden überreicht von JMD-Vizepräsident Jens Bastian und dem unisono-Vorsitzenden Jean-Marc Vogt. Stellvertretend für die beiden Orchester nahmen der Chefdirigent des Staatsorchesters Hermann Bäumer und der Präsident des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz Peter Stieber die Urkunden entgegen. Zuvor hatte bereits Staatssekretär Prof. Jürgen Hardeck die Orchester beglückwünscht. Im Anschluss durfte auch ein fröhliches „Wiedersehens“-Foto vonMitgliedern des LJO mit ihrem ehemaligen Projektleiter Jens Bastian nicht fehlen. Die Freude war auch auf seiner Seite groß!
… zumal nach einem fulminanten Konzert: Die beiden Orchester hatten im Staatstheater Mainz vor ausverkauftem Haus gemeinsam auch mit dem Landesjugendchor Rheinland-Pfalz musiziert. Auf dem Programm standen „La Damoiselle élue“ (Die Erwählte) von Claude Debussy und „Daphnis et Chloé“ von Maurice Ravel.

 

Das könnte Sie auch interessieren: