Buch-Tipps 12/2022-01/2023

Johann Sebastian Bach | Ignace Strasfogel | 75 Tagungen des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt


(nmz) -
Friedhelm Krummacher: Johann Sebastian Bach. Die Oratorien und die Messen +++ Kolja Lessing: Ignace Strasfogel. Leben und Werk +++ Performance – Interaktion – Vermittlung. 75 Tagungen des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt 1948–2022
Ein Artikel von Michael Wackerbauer

Friedhelm Krummacher: Johann Sebastian Bach. Die Oratorien und die Messen, Bärenreiter, Kassel 2022, 215 S., Notenbsp., € 39,95, ISBN 978-3-7618-2495-5

Anschließend an sein Kompendium zu den Kantaten und Passionen Bachs legt Krummacher nun eine klar aufgebaute Einführung in die großen geistlichen Werke vor, die Bach ab 1733 in Leipzig schuf, wobei er vielfach auf die Musik früherer Werke zurückgriff. Systematisch werden Fragen zur Überlieferung und zum kompositorischen Umgang mit den parodierten Vorlagen untersucht – ein erhellendes Nachschlagewerk nicht nur zum wieder allseits erschallenden Weihnachtsoratorium.

Kolja Lessing: Ignace Strasfogel. Leben und Werk, Bockel, Neumünster 2023, 303 S., Abb., Notenbsp., € 25,00, ISBN 978-3-95675-037-3

Die Schaffensperioden des weitgehend unbekannten Schreker-Schülers spiegeln die Flucht ins amerikanische Exil wider. Nach erfolgsversprechenden Jahren in Berlin, konnte der 1909 in Warschau Geborene zwar unter anderem an der New Yorker MET Fuß fassen, zu Komponieren vermochte er erst wieder nach 1946 und in den letzten Jahren vor seinem Tod 1992. Die Monographie vereint Biographisches, ein Werkverzeichnis und Analysen exemplarischer Werke – ein wichtiger Impuls für die Entdeckung eines schicksalhaft Vergessenen.

Performance – Interaktion – Vermittlung. 75 Tagungen des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt 1948–2022, hg. v. M. Handschick/K. Schmitt-Weidmann, Schott, Mainz u. a. 2022, 267 S., Abb., € 30,00, ISBN 978-3-7957-2586-0

Der Festband blickt zurück auf das ideelle Herkommen aus der Jugendmusikbewegung und die Gründungsphase des INMM, gibt persönliche Einblicke in die vielfältige Arbeit über die Jahrzehnte und dokumentiert die letzten 25 Jahre – Ausweis einer sehr erfolgreichen Vermittlungstätigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren: