Bücher-Tipps 2013/03

Albrecht Dümling: Verweigerte Heimat. Léon Jessel (1871–1942) – Marion Schäuble: Auftritt! Musiktheater mit Kindern und Jugendlichen – Christian Lemmerich: Winfried Zillig


(nmz) -
Albrecht Dümling: Verweigerte Heimat. Léon Jessel (1871–1942) +++ Christian Lemmerich: Winfried Zillig. Komponist unter wechselnden Vorzeichen +++ Marion Schäuble: Auftritt! Musiktheater mit Kindern und Jugendlichen
Ein Artikel von Michael Wackerbauer

Albrecht Dümling: Verweigerte Heimat. Léon Jessel (1871–1942), Komponist des „Schwarzwaldmädel“, Lukas Verlag, Berlin 2012, 192 S., Abb., Notenbsp., € 19,80, ISBN 978-3-86732-127-3

Christian Lemmerich: Winfried Zillig. Komponist unter wechselnden Vorzeichen, Hans Schneider Verlag, Tutzing 2012, 418 S., Notenbsp., € 80,00, ISBN 978-3-86296-045-3

Zwei zerrissene Lebensläufe – zwei sehr lesenswerte Studien zu deutschen Komponisten, denen das Dritte Reich ihr Selbstverständnis raubte. Dem einst populären Operettenkomponisten und getauften Juden Leon Jessel, der vehement und aus innerster Überzeugung für seine Aufnahme in die Reichsmusikkammer stritt und 1942 Opfer der Gestapo wurde, wird hier eine erste umfangreiche Würdigung geschenkt. Die Studie zu Zillig handelt dagegen vom Weg eines Schönberg-Schülers mit einem zunächst ausgeprägten Individualstil in eine lang währende Phase „kompositorischer Selbstentfremdung“ in Hinwendung zu funktional bestimmter Gebrauchsmusik ab 1933 (mit detailliertem Werkverzeichnis). Wichtige Arbeiten für eine differenzierte Sicht auf die brutalen Zeitläufe einer noch jungen Vergangenheit.

Marion Schäuble: Auftritt! Musiktheater mit Kindern und Jugendlichen, Carus-Verlag, Stuttgart 2012, 94 S., Abb., € 22,90, ISBN 978-3-89948-168-6

Mit der übersichtlich gestalteten Anleitung können sich alle, die gern der schönen Idee einer individuell gestalteten szenisch-musikalischen Aktion mit Kindern nachgehen möchten, aber nur eine vage Vorstellung davon haben, wie man das angeht, getrost auf das Abenteuer einlassen. Schrittweise wird ein Bewusstsein für die vielseitige Thematik entwickelt und Fragen von spielerischen Vorübungen über Proben- und handwerkliche Theater-arbeit bis zu Marketing und rechtlichen Fragen von Grund auf durchgesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren: