Century Classics


(nmz) -
Ein Artikel von Erik Buchheister

Century Classics I-VI – Musik von 1000-1900. 6 CDs.Sequentia, Schola Cantorum Brasiliensis, Pro Cantione Antiqua, Cantus Cölln, Thomas Hengelbrock-Balthasar Neumann Chor-Freiburger Barockorchester, Sigiswald Kuijken-La Petite Bande, Christoph Prégardien-Andreas Staier u. a. DHM / BMG 05472 7760-0 bis -5 2

Das Label deutsche harmonia mundi präsentiert im Vertrieb von BMG Ariola sechs CDs, in denen Musikgeschichte von 1.000 bis ins 19. Jahrhundert lebendig werden soll. In dieser Reihe –„Century Classics“ – umspannen hochkarätige Ensembles wie Sequentia, The Harp Consort, Cantus Cölln, Andreas Staier oder Christoph Prégardien (um nur ein paar zu nennen) einen musikalischen Bogen von zehn Jahrhunderten, in denen an ausgewählten Stücken die Vielfältigkeit der jeweiligen Periode erfahrbar wird. Pro CD (mit Ausnahme des Mittelalters) wird ein Jahrhundert erfaßt. Ein Booklet führt musikgeschichtlich kurz in das jeweilige Zeitalter ein und gibt überblicksartig erste Informationen. Problematisch bleibt das Vorhaben dennoch, denn ein Jahrhundert an ausgewählten Beispielen auf eine CD zu bannen, ist schlicht unmöglich, so löblich das Anliegen und erstklassig die Aufnahmen auch sind. Hier werden – dem Zeitgeschmack entsprechend – ausgesuchte „Schmankerl“ unters Volk geschmissen. Derjenige, der sich musikgeschichtlich auskennt, wird nichtsdestotrotz die musikalische Qualität der Aufnahmen schätzen, der musikalische Laie erhält kurze und knappe Authentizität (und dies nicht nur bei den Originalinstrumenten), für Einsteiger somit trotzdem empfehlenswert.

Erik Buchheister

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: