Chorsingen und Musik im Strafvollzug und anderes

Nachrichten aus der Hochschulwelt 2022/03


(nmz) -
Chorsingen und Musik im Strafvollzug - Zwei Neuerscheinungen von und mit nmz-Autorinnen bei Waxmann +++ Duo Gerhaher-Huber +++ Hochschule Rostock +++ Bigband-Studiengang
Ein Artikel von nmz-red

Chorsingen und Musik im Strafvollzug
Zwei Neuerscheinungen von und mit nmz-Autorinnen bei Waxmann

In zwei Neuerscheinungen von und mit nmz-Autorinnen können Leser*innen Themen aus Artikeln vertiefen, die in den vergangenen Jahren in der nmz erschienen sind. Heike Henning und Julia Vigl hatten in den Ausgaben 4/2019, 3/2020 und 4/2020 über ihre Studien zum Chorsingen und zur Chorleitung berichtet. Der bei Waxmann und als Open-Access-Datei erschienene Sammelband „Chorpraxis“ verbindet nun die ausführliche Auswertung der beiden Studien mit weiteren Texten unter anderem zu den Themen Ausbildungsmöglichkeiten, Singen im Alltag sowie Kirchliche Kinder- und Jugendchorpraxis.

Der ebenfalls bei Waxmann erschienene Band „Musik im Strafvollzug“ wurde mitherausgegeben von Annette Ziegenmeyer. Sie hatte in der nmz 3/2020 zwei Texte zum Thema unter dem Titel „Klingende Brücken zur Außenwelt“ und „Verborgene Talente entdecken und fördern“ beigesteuert.

  • Heike Henning (Hrsg.): Chorpraxis. Studien zum Chorsingen und Chorleiten (Innsbrucker Perspektiven zur Musikpädagogik, Band 5). Waxmann, 262 S., € 34,90, ISBN 978-3-8309-4367-9
  • A. de Bánffy-Hall, D. M. Eberhard,  A. Ziegenmeyer (Hrsg.): Musik im Strafvollzug. Perspektiven aus Forschung und Praxis. Waxmann, 322 S., € 34,90, ISBN 978-3-8309-4407-2

Duo Gerhaher-Huber

Das Lied-Duo Christian Gerhaher und Gerold Huber unterrichtet ab dem 15. März 2022 Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM). Das Duo kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück: Chris­tian Gerhaher besuchte während seiner Studienzeit die Opernschule der Münchner Musikhochschule und war bereits von 2004 bis 2007 als Professor für Gesang an der HMTM tätig. Gerold Huber studierte an der HMTM Klavier bei Friedemann Berger, mit dem beide auch gemeinsam im Bereich Liedgesang arbeiteten.

Hochschule Rostock

Die Hochschule für Musik und Theater Rostock erweitert ihr Ausbildungsspektrum um neue Studienangebote. Ab dem Wintersemester 2022/23 bietet sie den Masterstudiengang „Opernstudio“, zwei neue Mas­terstudiengänge für den Quereinstieg ins Lehramt Musik oder Lehramt Theater sowie das neue Hauptfach „Digitale Musikpraxis“ für Lehramtsstudierende an. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemes­ter startet am 1. März und endet am 15. April 2022. Die Bewerbung für den Quereinstiegsmaster erfolgt voraussichtlich im Frühsommer 2022.

Bigband-Studiengang

Die hr-Bigband startet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt ab 1. Oktober den neuen Masterstudiengang Bigband. Das Studienangebot umfasst Arbeitsphasen und Produktionen mit der hr-Bigband sowie Unterricht bei Musikern der hr-Bigband und internationalen Expert*innen der Szene.

Bewerbungsfrist: 1. April bis 31.Mai 2022. Weitere Informationen: https://www.hfmdk-frankfurt.de/them…

Heike Henning (Hrsg.): Chorpraxis. Studien zum Chorsingen und Chorleiten (Innsbrucker Perspektiven zur Musikpädagogik, Band 5). Waxmann, 262 S., € 34,90, ISBN 978-3-8309-4367-9
A. de Bánffy-Hall, D. M. Eberhard,  A. Ziegenmeyer (Hrsg.): Musik im Strafvollzug. Perspektiven aus Forschung und Praxis. Waxmann, 322 S., € 34,90, ISBN 978-3-8309-4407-2

Das könnte Sie auch interessieren: