Der WDR bleibt der zeitgenössischen Musik verbunden

Patrick Hahn wird neuer künstlerischer Leiter der Wittener Tage für neue Kammermusik


(nmz) -
Auf den langjährigen WDR-3-Redakteur Harry Vogt folgte am 1. Oktober 2022 Patrick Hahn. Zu seinen Aufgaben wird die Gestaltung und Weiterentwicklung der renommierten Uraufführungsreihe „Musik der Zeit“ gehören sowie die künstlerische Leitung der „Wittener Tage für neue Kammermusik“, die WDR 3 jährlich  gemeinsam mit der Stadt Witten veranstaltet. In der Neue-Musik-Welt sorgte diese Nachricht für Erleichterung, bedeutet sie doch, dass die umfangreiche Tätigkeit des WDR im Bereich der zeitgenössischen Musik mit neuen Ideen fortgesetzt wird.  „Wittener Tage für neue Kammermusik“ sowie die Uraufführungsreihe „Musik der Zeit“. In der 35-jährigen Ära von Harry Vogt sind knapp 1.000 Uraufführungs-Aufträge an zeitgenössische Komponistinnen und Komponisten vergeben worden. Besondere Aufmerksamkeit erlangte das jüngste Projekt „Miniaturen der Zeit“ – kurze, gegenwartsbezogene Stücke für die Abonnementreihen des WDR-Sinfonieorchesters.
Ein Artikel von nmz-red

Patrick Hahn (geb. 1980 in Zürich) hat seit 2015 als Künstlerischer Programmplaner das innovative Profil des Gürzenich-Orchesters Köln mitgeprägt. Von 2011 bis 2015 war Patrick Hahn Dramaturg für Oper und Konzert an der Staatsoper Stuttgart, wo er an Produktionen wie Mark Andres Oper „wunderzaichen“ als Mitschöpfer wirkte. Als freier Publizist, Dramaturg und Kurator war Patrick Hahn unter anderem für „Diskurs Bayreuth“ der Bayreuther Festspiele, das Goethe-Institut München oder das Festival „Zukunftsmusik“ der Kulturregion Stuttgart tätig. 2012 wurde er mit dem Reinhard-Schulz-Preis für zeitgenössische Musikpublizistik ausgezeichnet. Von 2003 bis 2010 arbeitete Patrick Hahn als Autor und Moderator für WDR 3. Für „Musik der Zeit“ konzipierte er 2019 gemeinsam mit dem Sternekoch Daniel Gottschlich und dem Komponisten Vito Žuraj das Konzertstück „Hors d‘Œuvre“. Zudem war Patrick Hahn Gründungsmitglied des Bad Blog of Musick, dem Blog von Moritz Eggert und der neuen musikzeitung.

Patrick Hahn: „Mein Leben wäre anders verlaufen ohne das Programm von WDR 3. Die Reihe ,Musik der Zeit‘ und die ,Wittener Tage für neue Kammermusik‘ haben in mir die Faszination für die avancierte Musik unserer Zeit geweckt. Ich freue mich darauf, künftig das vielfältige Feld der zeitgenössischen Musik weiterentwickeln zu dürfen.“

Das könnte Sie auch interessieren: