Für „Jugend musiziert“ komponiert

Gitarrentrio erhält bei der WESPE in Münster den nmz-Preis


(nmz) -
WESPE, der exklusive Wettbewerb, an dem sich ausschließlich 1. und 2. Bundespreisträger/-innen „Jugend musiziert“ beteiligen konnten, lud dieses Jahr vom 20. bis 22. September nach Münster ein. Konzertiert wurde in acht Kategorien um 26.000 Euro, ausgelobt von elf Stiftern.
Ein Artikel von nmz-red

Die neue musikzeitung zeichnete das Gitarrentrio Naemi Fislage, Marie Gövert und Simon Winkler in der Kategorie „Beste Interpretation eines für ,Jugend musiziert‘ komponierten Werks“ für das Stück „Brückenklänge“ von Lars Wüller aus.

O-Ton der Triomitglieder:„Unser Lehrer schlug uns vor eine Eigenkomposition zu erarbeiten. Zusammen haben wir ein paar Änderungen vorgenommen und dem Stück den letzten Schliff verliehen. Es hat einen ausgefallenen 7/8 Rhythmus und eine außergewöhnliche Tonart. Auch das improvisationsartige Intro bildet einen schönen Einstieg in das Stück und in den orientalischen Stil.“
  

Das könnte Sie auch interessieren: