Furioser Auftakt zum Jubiläumsjahr der DSP


(nmz) -
Wenn die gerade mal 11- bis 20-jährigen Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie am 6. Januar 2023 die Bühne des Dresdner Kulturpalastes betreten, eröffnen sie mit dem dortigen Konzert ihr großes Jubiläumsjahr: Das jüngste Spitzenorches­ter Deutschlands feiert 2023 seinen 50. Geburtstag.
Ein Artikel von vdm

Eine besondere Ehre und Freude ist es für die Orchestermitglieder und ihren Chefdirigenten Wolfgang Hentrich, dass der weltweit gefeierte Chopin-Interpret Rafał Blechacz diesen Jubiläumsauftakt mit ihnen begehen wird. Gleich zweifach bringen sie gemeinsam im Rahmen der Eröffnungstournee Frédéric Chopins Klavierkonzert Nr. 2 zur Aufführung: am 6. Januar im Dresdner Kulturpalast und zwei Tage später im berühmten Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Als weitere Geburtstagsgäste reisen die beiden jungen spanischen Schwestern Julia (Violine) und Daniela (Cello) Dueñas an, um mit den etwa gleichaltrigen Orchestermitgliedern Antonio Vivaldis Konzert für Violine, Violoncello und Streichorchester B-Dur zu spielen. Im zweiten Teil der Tournee reicht Chefdirigent Wolfgang Hentrich seinen Taktstock an den Shootingstar unter den Dirigenten, Emmanuel Tjeknavorian, weiter. Beide Dirigenten und die jungen Streichertalente freuen sich auf zwei Konzerte im Gewandhaus Leipzig (13.01.23) und in der Händel Halle in Halle (14.01.23), unter anderem mit der Suite 1877 von Leoš Janácek sowie der Streicherserenade von Antonín Dvorák.

 

Das könnte Sie auch interessieren: