Kurz vorgestellt

Bücher


(nmz) -

Reinhard Flender (Hrsg.): Freie Ensembles für Neue Musik in Deutschland. Eine Studie des Instituts für kulturelle Innovationsforschung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Schott, Mainz u.a. 2007, 142 S., Abb., € 19,95, ISBN 978-3-7957-0158-1

Ein Artikel von Michael Wackerbauer

Die Studie, zu der 168 Ensembles, die sich schwerpunktmäßig mit zeitgenössischer Musik auseinandersetzen, mit einem Fragebogen unter anderem zu ihrer Organisationsform, zum gespielten Repertoire, zu den Auftrittsmöglichkeiten, der finanziellen Situation und ihren Perspektiven befragt wurden, soll helfen, die kulturpolitischen Rahmenbedingungen präziser auf die Anforderungen der Praxis einzustellen. Einen konkreten Einblick bieten 20 Ensembleporträts und Infos zu den Befragten.

Karl-Heinz Göttert/Eckhard Isenberg: Orgelführer Deutschland Band 2, Bärenreiter, Kassel u.a. 2008, 223 S., Abb., € 28,95, ISBN 978-3-7618-1710-0

Erneut ist dem Autorengespann ein attraktives Lesebuch mit schönen Aufnahmen zu Orgeln aus allen Regionen Deutschlands gelungen, mit dem der 1998 erschienene erste Band fortgesetzt wird. Die flüssig geschriebenen Texte werden im Anhang durch die Angaben der Dispositionen ergänzt.

Sonia Simmenauer: „Muss es sein?“ Leben im Quartett, Berenberg, Berlin 2008, 131 S., € 19,00, ISBN 978-3-937834-24-5

Innenansichten vom „Leben zu viert“ von einer professionellen Beobachterin der Kammermusikszene, die als Agentin die größten Streichquartette der letzten Jahre auf ihrem Weg durch die Konzertsäle begleitete. Mit viel Einfühlungsvermögen und Erfahrung entwickelt Simmenauer ein vielschichtiges Bild von einer Welt, die von einem Extrem künstlerischen Zusammenfindens und -wirkens geprägt ist und daher auch besonders interessante Lebensgemeinschaften hervorbringt, die häufig lange halten.

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: