„Lied und Lyrik“ als interdisziplinäre Annäherung

Seminare und Lernplattform „Liedinterpretation online“ an Folkwang


(nmz) -
Die interdisziplinäre Verbindung der Künste und Wissenschaften ist das zentrale Element der Folkwang Idee. Durch Kooperationen der Folkwang Universität der Künste mit der Universität Duisburg-Essen und der Ruhr-Universität Bochum entstand nun ein neues Seminarformat: „Lied und Lyrik“ bietet Studierenden einen wissenschaftlichen und künstlerischen Zugang zu Kunstliedern an.
Ein Artikel von Tatjana Dravenau

Ein Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglichte zudem den Aufbau der Lernplattform „Liedinterpretation online“. Dort werden das in den Präsenzseminaren erarbeitete Kontextwissen zu den Liedern sowie Aufnahmen der Klavierbegleitungen publiziert.

Inhalt und Interpretation von Liedern

„Worte sind der Seele Bild“ schreibt Johann Wolfgang von Goethe, Wolfgang Rihm vertont dessen Zeilen zu einem Kunstlied. Wer dieses mit Stimme und Klavier künstlerisch interpretiert und es durch Live-Konzerte oder Radio- und Studioproduktionen dem Publikum nahebringt, braucht Kontextwissen und ein vertieftes Verständnis des Gedichtes und der Komposition. Wer, auf der anderen Seite, über Gedichte und Musikwerke forscht und wissenschaftlich oder im Kulturjournalismus darüber publiziert, profitiert davon, den Erarbeitungsprozess einer künstlerischen Performance mitzuerleben. Wie verändert sich die Aussage eines Textes durch unterschiedliche Vertonungen verschiedener Komponist*innen? Welchen Bedeutungswandel durchläuft ein Wort im historischen Kontext, welche Symbolik kommt in Gedichten zum Einsatz? Wo ist eine Komposition durch den Stil ihrer Epoche geprägt, wo ist die Individualität der Urheber*innen spürbar? Mit welchen technischen und musikalischen Mitteln wird der Gehalt eines Liedes den Zuhörenden in der Interpretation übermittelt? Mit diesen Fragen setzen sich Studierende im Rahmen der Seminarreihe „Lied und Lyrik“ an der Folkwang Universität der Künste auseinander.

Kooperation mit Literatur- und Musikwissenschaft

Die Seminare richten sich an Studierende der Studiengänge Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Lehramt Musik sowie Gesang|Musiktheater und Instrumental­ausbildung Klavier der Folkwang Universität der Künste ebenso wie an Studierende der literatur­­wissen­schaftlichen Studiengänge der kooperierenden Universitäten in Bochum und Essen. Dozent*innen der Fachwissenschaften Musik- und Literaturwissenschaft bringen den interdisziplinär gemischten Teilnehmenden die analytische Heran­gehens­­weise ihres jeweiligen Faches näher, unter musikpädagogischer Leitung werden die Lieder künstlerisch einstudiert und einführende Konzertmoderationen entwickelt. Die Ergebnisse werden der interessierten Öffentlichkeit in einem das Semester abschließenden Konzert im Kammermusiksaal der Folkwang Universität der Künste vorgestellt.

Die Website: Liedinterpretation online

Die Inhalte und Ergebnisse der Präsenzseminare fließen in die Lernplattform „Liedinterpretation online“ ein. Über deren Drop-Down-Menüs lassen sich sowohl gezielt einzelne Lieder auswählen als auch Kompositionen von bestimmten Komponist*innen oder Vertonungen der Texte ausgewählter Dichter­*in­nen. Zu jedem Lied stellt die Website die von den Seminarteilnehmer*innen verfassten Analysen des Gedichttextes und der Komposition sowie eine Aufnahme der Klavierbegleitung zur Verfügung. So wird das in den Seminaren erarbeitete Wissen einem größeren Kreis von Studierenden zugänglich gemacht und eine eigenverantwortliche Vertiefung und Erweiterung der Beschäftigung mit Kunstliedern im Selbststudium ermöglicht.

Transfer und Erweiterung des Lied-Pools

„Liedinterpretation online“ ist ein Projekt von Studierenden für Studierende. Es ist auf eine kon­ti­nu­ierliche Erweiterung hin ausgelegt. Die jährlich wechselnden Seminarthemen eröffnen Kooperationsmöglichkeiten zu weiteren literaturwissenschaftlichen Instituten; Beiträge von Studierenden und Promovierenden der Musik- und Literaturwissenschaft zu bereits auf der Website aufgeführten Liedern sind ebenso willkommen wie Vorschläge für neue Einträge. Klavierstudierende, die sich auf Liedgestaltung spezialisieren, können zusätzliche Aufnahmen von Klavierbegleitungen beisteuern. So entsteht eine sich stetig vergrößernde Material­sammlung, die Studierenden ebenso wie bereits professionell tätigen Liedgestalter*innen vielfältiges Kontextmaterial zur Verfügung stellt.

Tatjana Dravenau, Dozentin für Liedgestaltung und vokale Korrepetition an der Folkwang Universität der Künste.

Seminare Lied & Lyrik   
Studiengänge: Gesang |Musiktheater und Instrumental­ausbildung Klavier (B.Mus.),
Vokales Duo (M.Mus.), Musikwissenschaft (M.A.), Musikpädagogik (B.Mus.), Lehramt
Musik, Germanistik (RUB/UDE),
Literatur und Medienpraxis (UDE)
Turnus: einmal jährlich im Sommer­semester
Themenauswahl: Vertonungen von Gedichten aus Eichendorff „Ahnung und Gegenwart“ / Symbolismus in Wort und Ton / Von Conrad Ansorge bis Othmar Schoeck: Lieder der Jahrhundertwende

LIO: Liedinterpretation online
https://lio.folkwang-uni.de
Material zur Einstudierung von Liedern:
    • Aufnahmen der Klavierbegleitung
    • Gedichtanalysen
    • Analysen der Komposition
Von Studierenden für Studierende, weitere
Beiträge willkommen!
Für weitere Informationen kontaktieren Sie
bitte Tatjana Dravenau:
tatjana.dravenau@folkwang-uni.de

Weitere Informationen zum Studienangebot der Folkwang Universität der Künste
erhalten Sie unter: www.folkwang-uni.de; Klemensborn 39, 45239 Essen; Tel. +49 (0)201 49 03-0; info@folkwang-uni.de; www.facebook.com/folkwang; Instagram: @folkwang_uni

Das könnte Sie auch interessieren: