Linktipps 2016/11

Rundfunk im Netz


(nmz) -
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk stellt sich langsam neu auf. Es tut sich viel, mal zum Besseren, mal zum Schlechteren. Dass aber etwas getan werden muss, ist evident. Der Süden fängt damit an, mal besser, mal schwächer.
Ein Artikel von Martin Hufner

SWR Classic
http://www.swr.de/swr-classic/

Das Angebot im Klassikbereich des SWR ist ganz frisch eingerichtet. Im Zentrum stehen die musikalischen Ensembles und großen Veranstaltungen, die SWR Classic verantwortet. Die Seite ist übersichtlich und fokussiert auf den Kern der Arbeit. Für besondere Veranstaltungen wie die Donaueschinger Musiktage fährt man alles auf, was so ein Sender auch im Bereich Social Media bieten kann (von Twitter über Facebook bis zu einem Blog). Das ist nicht vollumfänglich und nicht immer komplett gelungen, aber doch prinzipiell die richtige Richtung. Die Seite ist optisch in klassischem und seriösem Schwarz und Weiß gehalten.

BR-KLASSIK
https://www.br-klassik.de/index.html

In Schwarz und Weiß und einer prominenten Akzentfarbe öffnet BR-KLASSIK sich seinen Webbesuchern. Das ganze wirkt modern mit großen Bildelementen und durch die automatisch-beweglichen Darstellungsänderungen beim Scrollen interaktiver noch als die Seite von SWR-Classic. Unten ist immer ein Player eingeblendet, der das aktuell laufende Programm wiedergeben kann (sehr schön). Inhaltlich dagegen geht es mehr in Richtung Nachrichtenportal. BR-KLASSIK scheint mehr ein Aufhänger als das Zentrum der Aktivität. Und so fühlt man sich trotz der reduzierten Informationen der Seite seltsam verloren. Irgendwo ist „Meinung“ zu finden, aber mit wenig neuem Material. Wenn man die Seite genau nimmt, handelt es sich um einen großen „Player“ mit „Zusatzinformationen“, sieht zwar hübsch aus, aber auch nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren: