Praxisbezogene Zusammenarbeit mit Profis

3. HfM Saar Summer School in Saarbrücken


(nmz) -
Nach dem großen Erfolg der Vorjahre veranstaltet die Hochschule für Musik Saar dank der Unterstützung der Peter und Luise Hager-Stiftung und der Stiftung ME Saar zum dritten Mal die „HfM Saar Summer School“. Innerhalb der internationalen Summer School werden vom 30. Juli bis 4. August 2018 parallel eine Chorakademie und eine Dirigentenakademie unter der künstlerischen Leitung von Prof. Georg Grün angeboten sowie vom 5. bis 9. September 2018 eine Violinakademie unter der künstlerischen Leitung von Prof. David Grimal, Prof. Hans-Peter Hofmann und Prof. Gordan Nikolic. Die Kursgebühr wird für die ausgewählten aktiven Teilnehmer*innen durch ein Stipendium der Peter und Luise Hager-Stiftung und der Stiftung ME Saar finanziert. Eine passive Teilnahme ist möglich.

Innerhalb der HfM Saar Summer School 2018 erarbeiten die aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter professionellen Bedingungen im Ensemble und im Einzelunterricht anspruchsvolle Werke, die am Ende der jeweiligen Akademie gemeinsam zur Aufführung gebracht werden. Im Mittelpunkt aller drei Akademien steht die intensive, praxisbezogene Zusammenarbeit mit erfahrenen Profis. Junge Talente aus Deutschland und ganz Europa sind eingeladen, sich für die Teilnahme an den drei Akademien zu bewerben.

Die Violinakademie: Individueller Ausdruck und historische Aufführungspraxis

Die Violinakademie verbindet in ihrem anspruchsvollen Konzept die Arbeit am individuellen musikalischen Ausdruck und die historische Aufführungspraxis auf neue Art und Weise. Neben dem täglichen Unterricht und der Arbeit am Violinrepertoire erhalten die aktiven Teilnehmer*innen die Möglichkeit, unterschiedliche historische Bögen auszuprobieren und ihre Spielpraxis unter Anleitung von Experten zu vertiefen. Umrahmt von aufführungspraktischen Vorträgen und Schwerpunktunterricht erfolgt im Einzelunterricht die vertiefende künstlerische Arbeit. Die Akademie möchte die Teilnehmer beim Übergang vom Lernenden zum professionellen Musiker unterstützen.

Unterricht:
• Täglich 45-minütiger Einzelunterricht bei einem Professor (mit Korrepetition)
• Gruppenunterricht im Team-Teaching mit allen drei Professoren
• Einführung in die historische Aufführungspraxis mit historischen Bögen
Die Violinakademie endet mit einem Abschlusskonzert, das vom Saarländischen Rundfunk aufgezeichnet wird.
Bewerbungsschluss: 30. Juni 2018

Die Chorakademie: Anspruchsvolle Chormusik unter professionellen Bedingungen

Im Mittelpunkt der Chorakademie steht die Erarbeitung und Aufführung anspruchsvoller Chormusik unter professionellen Bedingungen in einem Akademiechor, gemeinsam mit professionellen Sänger*innen für alle Stimmgruppen aus Rundfunkchören oder der professionellen Chorszene.

Diese werden die Stipendiaten während der gesamten Dauer der Chorakademie mit gezieltem Gesangsunterricht coachen, der ganz auf die individuellen Bedürfnisse sowie auf die Anforderungen professioneller Gesangs-Ensemblearbeit und deren Literatur zugeschnitten ist.

Unterricht:
• Täglich mindestens eine Stunde Chorprobe unter der Leitung von Prof. Georg Grün, währenddessen aktives Coaching durch professionelle Sänger*innen
• Täglich bis zu drei Stunden Chorprobe unter der Leitung des Studienleiters bzw. der aktiven Teilnehmer*innen der Dirigentenakademie
• Täglich 30 Minuten Einzelunterricht bei pro-
fessionellen Chorsänger*innen in Form von intensiver stimmbildnerischer Arbeit, ergänzt durch Hilfen zur eigenen Einstudierung, zum Aneignen von Notentexten und deren künstlerischen Umsetzung (nur für aktive Teilnehmer*innen).
• Großes Abschlusskonzert, das vom Saarländischen Rundfunk aufgezeichnet wird
Die Chorakademie arbeitet in enger Kooperation mit der von Prof. Georg Grün geleiteten Dirigentenakademie.
Bewerbungsschluss: 31. Mai 2018

Die Dirigentenakademie: Individueller Unterricht im professionellen Kontext

Die Dirigentenakademie beschäftigt sich vorrangig mit Fragen der Interpretation, Chorklang, Intonation sowie deren proben- und dirigiertechnischer Umsetzung im professionellen Kontext. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Ausdruck des Dirigats durch Schlagtechnik und der individuellen „Dirigiersprache“ der Teilnehmer*innen. Dies erfolgt durch individuellen Dirigierunterricht bei Prof. Georg Grün, der passiven Teilnahme an den Chorproben sowie dem eigenen Dirigieren des Akademiechors.

Unterricht:
• Täglich zwei Stunden Dirigierunterricht bei Prof. Georg Grün (nur für aktive Teilnehmer*innen)
• Täglich bis zu zwei Stunden aktive Arbeit mit dem Akademiechor, aufgeteilt unter den vier aktiven Dirigierstipendiaten (nur für aktive Teilnehmer*innen)
• Täglich bis zu zwei Stunden passive Teilnahme an der Chorprobe unter der Leitung von Prof. Georg Grün bzw. des Studienleiters
• Großes Abschlusskonzert, das vom Saarländischen Rundfunk aufgezeichnet wird
Die Dirigentenakademie arbeitet in enger Kooperation mit der von Prof. Georg Grün geleiteten Chorakademie.
Bewerbungsschluss: 31. Mai 2018

Stimmen
„Im letzten Jahr waren zum Beispiel Sänger aus England dabei und Dirigenten aus dem Baltikum, aus Russland und aus der Türkei. Man lernt hier über die Musik Leute kennen, mit denen man sonst niemals Kontakt knüpfen würde.“
Johannes F. - Teilnehmer der HfM Saar Summer School 2017

„Wenn man einen Meisterkurs macht oder eine Akademie, spezialisiert man sich meistens nur auf einen Professor. Bei der Summer School hat man drei Lehrer, die einem zur Verfügung stehen, und jeder bringt einem etwas anderes bei.“  
Aida P. - Teilnehmerin der HfM Saar Summer School 2017

Kostenbeitrag
Immatrikulationsgebühr:
75,00 € für Violin- und Chorakademie
100,00 € für Dirigentenakademie (inkl. Partituren)
Beinhaltet die Kosten für ein tägliches warmes Mittagessen sowie Kaffee, Tee und Mineralwasser für die gesamte Dauer der Akademie.

Kursgebühr:
Die Kursgebühr in Höhe von 600 Euro wird für die ausgewählten aktiven Teilnehmer*innen durch ein Stipendium der Peter und Luise Hager-Stiftung und der Stiftung ME Saar finanziert. Eine passive Teilnahme ist möglich.

Unterkunft:
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung (außer die durch die Immatrikulationsgebühr abgedeckten Verpflegungskosten) sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Gerne sind wir bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft behilflich.

www.hfmsaar-summerschool.de

Das könnte Sie auch interessieren: