Rosetti und der Kernauftrag der ARD

Zum Artikel „Rat-Los“ von Andreas Kolb aus der nmz 11/2017, Seite 1


(nmz) -
Einerseits als langjähriger Abonnent und andererseits in meiner Funktion als erster Vorsitzender der Internationalen Rasetti-Gesellschaft e.V. (IRG) habe ich mit großer Freude Ihren Leitartikel „Rat-Los“ in der November-Ausgabe 2017 der „nmz“ gelesen. „Unseren“ Komponisten Antonio Rosetti haben Sie freundlicherweise als Beispiel dafür ausgewählt, dass der „Kernauftrag“ des öffentlich-rechtlichen Systems, nämlich „Information, Kultur, Bildung und Unterhaltung“ auch die Präsentation dieses im ausgehenden 18. Jahrhundert sehr beliebten Komponisten umfassen kann. Ihr Ansatz hat zur weiter wachsenden Bekanntheit Rosettis beigetragen. Dafür danke ich Ihnen auch im Namen unserer Gesellschaft herzlich!
Ein Artikel von Leserbrief

Ich glaube, dass die Beschäftigung mit den „normal-guten“ Komponisten der Zeit der Wiener Klassik – zu denen auch Rosetti zählt – erst recht wieder den Blick schärft für die Qualität von absoluten Ausnahmekomponisten  wie Haydn und Mozart. In einer verengten Wahrnehmung, die das musikalische Umfeld im Dunkeln lässt, betrachtet man meines Erachtens allzu leicht diese Ausnahmepersönlichkeiten als den „Normalfall“ und ist dann auch nicht immer vor Gewöhnung und Routine gefeit. Wer, wenn nicht die öffentlich-rechtlichen Medien, sollten hier für Bildung, – ich denke, durchaus legitim verbunden auch mit Unterhaltung – und für „Erfrischung“ sorgen.

Ihrem Artikel und seiner Intention kann ich ganz abgesehen von meiner Freude über die Rasetti­ Erwähnung deshalb nur voll und ganz zustimmen.

Johannes Moesus, Präsident der IRG

Tags in diesem Artikel

Ähnliche Artikel

  • Leserbrief 3: Musikschule und Einkommen - Zur ver.di-Umfrage 2012
    03.12.2012 Ausgabe 12/2012 - 61. Jahrgang - Kommentar/Glosse - Ines Theileis
  • Karibisches - Zum Artikel „Aus dem Ölfass …“, nmz 5/09, Seite 15
    05.10.2009 Ausgabe 10/2009 - 58. Jahrgang - Kommentar/Glosse -
  • Oberflächliche Betrachtungen? - Zum Artikel „Notebook soll Inventar …“, nmz 7·8/09, Seite 14
    05.10.2009 Ausgabe 10/2009 - 58. Jahrgang - Kommentar/Glosse -
  • Schulmusik vernachlässigt - Lesermeinung zu nmz 5/09 und nmz 9/09
    05.10.2009 Ausgabe 10/2009 - 58. Jahrgang - Kommentar/Glosse -
  • Oder doch jedem Kind ein Kochlöffel? - Ein weiterer Leserbrief zur JeKi-Diskussion
    28.03.2010 Ausgabe 4/2010 - 59. Jahrgang - Kommentar/Glosse - Wolfgang Joho