Schlafhilfen, Munter- und Spaßmacher

Neue Lieder für Kinder wie auch für Ältere


(nmz) -

Dorothea und Rudolf Nykrin: Musizieren leicht gemacht. Lieder für jeden Tag in der Grundschule, Band 1, Auer-Verlag. Liederbuch E 18,80 (ISBN 3-403-03838-6), Musiziersätze E 9,80 (ISBN 3-403-04181-6) und Audio-CD
€ 19,80 (ISBN 3-403-05964-2)

Ein Artikel von Katrin Rohlfs

Das Liederbuch enthält 14 Lieder für die Grundschule, deren Themenbereiche auf das Alter zugeschnitten sind und zum Teil auch die Schule berühren (Pausenlied, ABC u.a.). Die Texte sind in Alltagssprache gehalten, die Melodien und Rhythmus einfach. Auf der CD gibt es jedes Lied gesungen sowie in einer Playback-Version. Zur Begleitung der Lieder klingen moderne Sätze mit elektronischem Sound. Die Singstimme dazu singt klar und verständlich in für Kinder geeigneter Tonlage. Um die Kinder zu beeindrucken, müssen die Lieder jedoch sicher zusätzlich vom Lehrer „beseelt“ werden – sie klingen wenig gestaltet und durch den elektronischen Sound steril. – Ein anschließender Band 2 enthält „Lieder für jeden Tag in der Grundschule“.

Cathleen Holz: Ene meene Mäusebein. 16 Lieder zum Munterwerden, Spaßhaben und Träumen, Zimmermann Frankfurt am Main 2005; Liederbuch mit CD (ISBN 3-921729-87-4) E 15,50; CD (ISBN 3-921729-88-2) € 12,80

Mit poetischen Texten hat Cathleen Holz Lieder erfunden, die von den Jahreszeiten, Wetter, Sonne und Mond handeln. Auch gibt es ganze Geschichten zum Singen, vom Klabautermann, einem Ritter und dem Zirkusauftritt.
Auf der beigefügten CD klingen die Lieder – mit Gitarre begleitet von der Komponistin selber gesungen – allerdings zum Nachsingen für Kinder zu tief. Gestaltet werden die Lieder durch unterschiedliche Klangfarben und differenzierten Ausdruck in der Stimme.

Hans Christian Andersen: Die kleine Meerjungfrau; Die Schneekönigin. Märchen mit Musik von Ariane Payer (Sprecherin) und David Stromberg (Violoncello). ISBN 978-3-938223.81-9, Allegra Musikverlag MH 2119 CD, € 12,80

Die Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ und „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen werden auf dieser CD von Ariane Payer, Schauspielerin, mit klarer Stimme spannend erzählt. David Stromberg, Cellist, begleitet, untermalt und illustriert die beiden Geschichten mit zeitgenössischen Celloklängen. Diese fügen sich interpretatorisch in die Geschichten ein, zurückhaltend, eher im Hintergrund, manchmal aber auch als überleitende Zwischenmusik. Zu empfehlen für Kinder ab zehn Jahren.

Oskar Wilde: Der eigensüchtige Riese. Henry, O.: Das Geschenk der Weisen. Ludwig Thoma: Der Christabend – eine Familiengeschichte. Märchen für Erwachsene: Weihnachtsgeschichten ohne Rauschgoldengel, Anne Georgio (Sprecherin), Waltraud Bartl (Klavier). ISBN 3-938223-84-7, Allegra Musikverlag MH 2121 CD; € 14,95

Weihnachtsgeschichten im weiteren Sinne erzählt Anne Georgio, Schauspielerin, mit lebendiger Stimme. Die Klaviermusik, gespielt von Waltraud Bartl, Pianistin, unterstützt die Erzählung, ohne plakativ zu werden. Die beiden Künstlerinnen ergeben ein Duo, das harmonisiert und die Geschichten plastisch dem Hörer nahe bringt. Sanfte Klavierklänge begleiten den „eigensüchtigen Riesen“ (O. Wilde), Modernes schmückt „das Geschenk der Weisen“ (O. Henry), während Zitate von J.S. Bach und Kollegen dem „Christabend – eine Familiengeschichte“ (L. Thoma) einen ironischen Unterton verleihen. Wer gute Unterhaltung im eigenen Wohnzimmer in den Weihnachtstagen sucht, findet sie hier.

Quint Buchholz, Gebrüder Grimm, Theodor Storm: Schlaf gut, kleiner Bär und andere Gute-Nacht-Geschichten mit Musik von Kim Märkl. ISBN 3-938223-84-7,
Allegra Musikverlag MH 2116 CD, € 12,80

„Eine sanfte Reise in die Traumwelten der Nacht“ sollen die Geschichten vom kleinen Bär begleiten. Quint Buchholz erzählt ruhig mit seiner sanften tiefen Stimme vom kleinen Bär, der mit diversen Vorkehrungen und Ritualen sich auf den Schlaf vorbereitet. Aber der kleine Bär kann nicht schlafen. Einfache Geschichten über den Mond (Buchholz), die Sterntaler (Grimm) und den kleinen Häwelmann (Storm) sollen nicht nur dem kleinen Bären, sondern natürlich auch den kleinen Hörerinnen und Hörern der CD beim Einschlafen helfen. Die einfache Struktur und wenig aufregenden Inhalte der Geschichten spricht dafür, dass dies gelingen mag. Die medial produzierte Musik im Orchesterklang ist ebenfalls meditativ und ohne starker Konturen als Hintergrund- und Zwischenmusik konzipiert. Schön, wenn diese CD durch die Eltern ersetzt werden kann, die selber den schlaflosen Kindern den Rücken kraulen und ihnen Geschichten erzählen. Gibt es diese Eltern nicht, so mag diese CD für Kinder bis circa sieben Jahre eine sinnvolle Begleitung in den Schlaf sein.

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: