Stärkung des Orchesterschwerpunkts

Neuberufungen in den Fächern Harfe und Tuba


(nmz) -
Als Vorbereitung der Arbeit des neuen Dirigierzentrums hat die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim ihr Angebot im Orchesterbereich ausgebaut. Erstmals konnten Professuren (jeweils 50 %) für Harfe und Tuba besetzt werden. Dabei gelangen der Hochschule zwei herausragende Berufungen.

Prof. Ronith Mues (Harfe) ist Soloharfenistin des Konzerthausorchesters Berlin. Gastengagements führten sie unter anderem zu den Berliner Philharmonikern, zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, zur Radiophilharmonie des Norddeutschen Rundfunks und an die Deutsche Oper Berlin. Als Solistin und Kammermusikerin war sie beispielsweise beim Rheingau Musikfestival und den Ludwigsburger Schlossfestspielen zu hören.

Ronith Mues studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Prof. Maria Graf und in Hamburg bei Prof. Xavier de Maistre. Sie gewann erste Preise beim Concours International de Harpe in Lyon (Frankreich), beim Wettbewerb der Deutschen Harfenvereinigung sowie beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Rovere d’Oro (Italien). Als Stipendiatin des Deutschen Musikrats spielte sie im Rahmen der Bundesauswahl Konzerte junger Künstler zahlreiche Tourneen in ganz Deutschland. Vor ihrer Berufung an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim war sie Lehrbeauftragte der Hochschule für Musik Hanns Eisler.

Prof. Stefan Heimann (Tuba) ist Tubist an der Staatsoper Stuttgart. Außerdem spielte er im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Lorin Maazel und Mariss Jansons, beim Sinfonieorchester des Westdeutschen Rundfunks unter Semyon Bychkov und an der Bayerischen Staatsoper unter Zubin Mehta. Außerdem ist er in Ensembles wie Mannheim Brass, German Brass, Manhatten Brass und HR-Brass tätig.

Stefan Heimann studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Walter Hilgers. Er arbeitet(e) als Lehrbeauftragter an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Absolventen seiner Klasse erspielten sich Stellen unter anderem an der Bayerischen Staatsoper München, dem Gürzenich-Orchester Köln, dem Staatstheater Wiesbaden und bei den Essener Philharmonikern.

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: