Vorbildliche Auseinandersetzung

Dorothee Oberlinger erhält den Georg-Philipp-Telemann-Preis


(nmz) -
Dorothee Oberlinger erhält am 13. März 2020 den Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg. Sie würdige mit der Auszeichnung von Dorothee Oberlinger ihre „herausragende und beispielgebende Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Werk Georg Philipp Telemanns“, so die Pressemeldung der Stadt.
Ein Artikel von nmz-red

„Oberlinger hat wesentlich dazu beigetragen, insbesondere den Werken Telemanns für Blockflöte einen neuen Stellenwert im Musikleben zu verschaffen“, heißt es in der Begründung des Kuratoriums zur Vergabe des Telemann-Preises. Dorothee Oberlinger wurde in Aachen geboren. Seit 2004 ist sie Professorin an der Universität Mozarteum Salzburg, wo sie das Institut für Alte Musik leitet, seit 2009 ist Oberlinger Intendantin der traditionsreichen Arolser Barockfestspiele. Seit 2018 ist sie Künstlerische Leiterin der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci­.
  

Das könnte Sie auch interessieren: