Wichtiger Baustein des Verbandsangebotes

Vorteile einer Mitgliedschaft im Tonkünstlerverband – Teil 2: Schülerkonzerte


(nmz) -
Eine Mitgliedschaft im Deutschen Tonkünstlerverband bietet Ihnen viele Vorteile. In loser Folge werden nun in der nmz verschiedene Vorteile der Mitgliedschaft vorgestellt. Diesmal handelt es sich allerdings um ein spezielles Angebot für die Mitglieder des Frankfurter Tonkünstlerbundes.
Ein Artikel von Ute-Gabriela Schneppat

Der Frankfurter Tonkünstlerbund veranstaltet jedes Jahr etliche Konzerte, bei denen für Schüler von FTKB-Mitgliedern eine Auftrittsmöglichkeit besteht. Dies ist ein Vorteil, der den FTKB-Mitgliedern die Möglichkeit gibt, ihren Schülern neben den meist in Eigenregie durchgeführten Klassenvorspielen zusätzliche Auftritts­praxis zu vermitteln. 

Ein schöner Nebeneffekt ist dabei, dass die Schüler auch bei den vielseitigen Programmen sehen, wie andere Kinder oder Jugendliche musizieren – auch gegebenenfalls mit anderen Instrumenten – und so quasi „über den Tellerrand blicken“ können. Es wird uns immer wieder berichtet, dass dies gerade in der Nachbereitung als Motivationsschub für den eigenen Unterricht wahrgenommen wird. 

Der Frankfurter Tonkünstlerbund veranstaltet seit Jahren gut etablierte und gerne genutzte Schülerkonzerte in Frankfurt an fünf verschiedenen Konzertorten. Jeder Konzertort wird dabei von einem ehrenamtlich tätigen FTKB-Mitglied betreut und hat eine eigene Prägung und auch inhaltliche Ausrichtung:

In der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte im Frankfurter Nord­end gibt es zwei Konzerte pro Jahr: Im Frühjahr ein Konzert für „Junge und Jüngste“ und im Herbst speziell für erwachsene Schüler. Der geschützte Rahmen des wunderschönen Konzertortes bietet dabei die Intimität, die für ganz junge, aber auch die oft etwas schüchternen erwachsenen Schüler notwendig ist.

Das C. Bechstein Centrum liegt in der Innenstadt Frankfurts, in unmittelbarer Nähe zur Musikhochschule. Hier können dreimal im Jahr Schüler an einem außergewöhnlichen Konzertflügel vor einem sachverständigen Publikum auftreten. Natürlich dreht sich im C. Bechstein Centrum alles um Klaviermusik – Klavier solo oder Klavier im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten ist hier gefragt. Im Herbst gibt es dann auch ein Konzert, bei dem die Mitglieder des Frankfurter Tonkünstlerbundes selbst künstlerisch in Erscheinung treten können. Diese Konzertreihe hat Tradition: Seit über 30 Jahren findet viermal im Jahr ein FTKB-Schülerkonzert im Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse von 1822 in der Neuen Mainzer Straße statt. Die Frankfurter Sparkasse bietet in ihrem Gebäude im Bankenviertel von Frankfurt, direkt gegenüber dem Maintower gelegen, eine wunderbare Plattform für fortgeschrittene Schüler ab zirka zehn Jahren bis zum Studium. Hier treten oft Preisträger von verschiedenen Wettbewerben auf, aber auch durchaus Kinder und Jugendliche, die ihre Instrumentallaufbahn ohne Wettbewerbsteilnahme gestalten.

Zentral gelegen ist auch das Altenheim am Anlagenring, in dem der Frankfurter Tonkünstlerbund viermal zu Gast ist. Das dankbare Publikum freut sich hier über vielseitige Programme aus verschiedenen Stilrichtungen und ist auch Schülern, die am Anfang ihrer instrumentalen Laufbahn stehen, sehr wohlgesonnen.

Vier thematisch besondere Konzerte pro Jahr gilt es in der Henry und Emma Budge-Stiftung in Frankfurt- Seckbach zu erleben. Das erste Konzert am Anfang des Jahres ist für die Wettbewerbsvorbereitung bestimmt. Es folgen im Jahreslauf die Konzerte „Ledor vador: Konzert der Generationen“, „Vielfalt der Stimme“ und zum Jahresausklang im November das kammermusikalische Herbstkonzert. Hier gibt es ein sehr sachverständiges, aber sehr wohlwollendes Stammpublikum, auch mit einigen ehemaligen Musikern, das immer schon den Darbietungen des musikalischen Nachwuchses entgegenfiebert.

An dieser Stelle gilt es Dank zu sagen: an unsere Kooperationspartner, die die Räumlichkeiten für die derzeit 18 FTKB-Schülerkonzerte pro Jahr zur Verfügung stellen – und an alle unsere Konzertbetreuer und unsere Konzertorganisatorin Heike Michaelis, die sich alle ehrenamtlich für unsere Konzerte einsetzen. Ohne dieses Engagement könnten wir diesen wichtigen Baustein unseres Verbandsangebots nicht für unsere Mitglieder realisieren. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Das könnte Sie auch interessieren: