Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »akp«

Mit Souveränität und Charme

22.11.12 (akp) -
Zwei gefragte Interpreten der Berliner Neue Musik-Szene gestalteten das Konzert des Studio Neue Musik am 12. Mai 2012 im Musikclub des Konzerthauses Berlin: die Flötistin Katrin Plümer und der Pianist Frank Gutschmidt.

Die Musik hält eben jung

22.11.12 (akp) -
Das 33. Tonkünstler-Konzert fand am 15. Juni an gewohnter Stelle, im Großen Salon der Schwartzschen Villa in Steglitz statt. Einen thematischen Schwerpunkt gab es diesmal nicht, Organisator Markus Wenz hatte aus zahlreichen Vorschlägen Werke von Beethoven, Brahms, Liszt, aber auch von modernen Komponisten wie Schulhoff, Harizanos und Gál ausgewählt. Eine Besonderheit war die Uraufführung eines Klavierwerkes von Rolf Kuhnert durch den 80jährigen Komponisten selbst.

Festakt und Konzert in der Mendelssohn-Remise

18.06.12 (akp) -
Nach vielen Jahren hat nun der Vorstand des DTKV Berlin wieder Ehrenmitglieder ernannt: das prominente Mitglied Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrats und zudem Vizepräsident des europäischen Musikrats sowie stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Kulturrats.

Durch französische Quellen inspiriert

29.09.10 (akp) -
Der auf Rügen 1894 geborene und in München 1972 verstorbene Komponist und Theorielehrer Wolfgang Jacobi ist den Tonkünstlern in erster Linie durch den jahrelang erfolgreich an der Münchner Hochschule durchgeführten „Jacobi-Wettbewerb“ ein Begriff. Auch hier standen oft Werke mit Akkordeon auf der Liste der Pflichtstücke, denn im Klangbereich dieses Instrumentes und für die Erweiterung dieser Literatur hatte sich der Komponist besonders eingesetzt.

Offene Grenzen

01.03.06 (akp) -

Mit immerhin vier Uraufführungen und zwei Berliner Erstaufführungen konnte dieses Pilotprojekt der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde (GEDOK) aufwarten. Eine vom Landesmusikrat Berlin, vom Deutschen Tonkünstlerverband und vom Konzerthaus Berlin unterstützte Veranstaltung, die durch eine internationale Ausschreibung den Zweck hatte, Musikerinnen und Komponistinnen gleichermaßen zu fördern. Die Jury war aus Fachleuten verschiedener Sparten zusammengesetzt: Prof. Jürgen Ulrich (Komponist, Detmold ), Dr. Gabriel Iranyi (Komponist, Berlin), Dr. Adelheid Krause-Pichler (Musikwissenschaftlerin, Berlin), Eva Schieferstein (Pianistin, München) und Gudrun Mettig (Musikpädagogin, Köln). Und die Jury hatte eine hervorragende Auswahl getroffen, sowohl was die stilistische Bandbreite der Stücke anbetraf, als auch die unterschiedlichen Besetzungen und die Qualität der Instrumentalistinnen.

Versierter Fachmann im neuen DTKV-Präsidium

01.05.05 (akp) -

Mit dem Ministerialrat Dr. Dirk Hewig wurde ein kompetenter und kluger Mann ins DTKV-Präsidium gewählt, der über reiche Erfahrungen im Bereich der Kulturpolitik und der Gremienarbeit verfügt.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: