Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Olaf Zimmermann«

Wann bekommen wir (endlich) einen Bundeskulturminister oder eine Bundeskulturministerin?

14.04.09 (Olaf Zimmermann) -
Ich kann mich noch gut an die Anrufe aus dem Bundeskanzleramt erinnern. Anton Pfeiffer, der Staatsminister im Bundeskanzleramt unter Helmut Kohl rief öfter an, um mir, erst vor wenigen Monaten im März 1997 zum Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates bestellt, ordentlich die Leviten zu lesen. Soll ich ihnen das Grundgesetz schicken, war sein hilfreiches Angebot an mich, wenn er seine Verärgerung über die Diskussion im Deutschen Kulturrat über ein eigenständiges Bundeskulturministerium ausdrücken wollte. In diesen Monaten wurde mit harten Bandagen gekämpft. Die Länder pochten auf ihre „Kulturhoheit“ und der Bund zauderte, auf eine eigene Bundeskulturkompetenz zu bestehen.

Mit Hirn, Hand, Herz und Instrument – Kulturelle Bildung und Musikunterricht

06.04.09 (Olaf Zimmermann) -
Das schreckliche Ereignis in Winnenden hat erneut eine Debatte über die Gründe von Jugendgewalt ausgelöst. Schnell werden vermeintliche Antworten gefunden. Eine beständig diskutierte Ursache für Jugendgewalt ist die Flucht der Jugendlichen in virtuelle Welten mittels Computerspielen, in denen obszöne Gewalt ausgelebt werden kann. Manche dieser Jugendlichen, so die These, können irgendwann nicht mehr zwischen der virtuellen Welt und der Realität unterscheiden und werden zu Tätern.

Deutscher Computerspielepreis: Computerspiele sind nicht mehr nur Wirtschaftsgut, sondern auch Kulturgut

30.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat hofft, dass der Preis Ansporn für künstlerisch hochwertige Spiele ist - Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, ist erfreut, dass heute das erste Mal der Deutsche Computerspielepreis in München verliehen wird.

Einführung der Schuldenbremse – Kulturrat fordert: Kulturpolitiker sollen sich einmischen

27.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat fordert Kulturpolitiker in Bund und Ländern auf, sich in die anstehenden Ausschussberatungen zur Einführung der Schuldenbremse aktiv einzumischen - Heute fand im Deutschen Bundestag die erste Lesung des Gesetzespaketes zur Föderalismusreform II statt. Kern dieses Vorhabens ist die Einführung einer so genannten Schuldenbremse. Die Länder dürften nach Verabschiedung der Föderalismusreform II ab dem Jahr 2020 keine Schulden mehr machen, der Bund dürfte bereits ab dem Jahr 2016 nur Kredite bis zu 0,35% vom Bruttoinlandsprodukt aufnehmen.

Europa- und Bundestagswahl: Wahlprüfsteine bieten Kriterien, das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen

24.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat fragt Parteien, welche kulturpolitischen Maßnahmen sie in der nächsten Legislaturperiode planen - Zur diesjährigen Europa- und Bundestagswahl hat der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, wie bereits zu den Bundestagswahlen 1994, 1998, 2002 und 2005 sowie zur Wahl des Europäischen Parlaments 2004 Fragen (Wahlprüfsteine) an die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien gerichtet.

Prof. Dr. Max Fuchs als Präsident des Deutschen Kulturrates bestätigt

20.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Christian Höppner und Dr. Georg Ruppelt als Stellvertreter bestätigt - Der Sprecherrat des Deutschen Kulturrates wählte gestern Nachmittag einstimmig den ehrenamtlichen Vorstand des Deutschen Kulturrates Prof. Dr. Max Fuchs (Vorsitzender), Christian Höppner (Stellvertretender Vorsitzender) und Dr. Georg Ruppelt (Stellvertretende Vorsitzende) wieder. Die Amtszeit des Vorstands dauert bis März 2011.

Deutscher Kulturrat: Medienpolitik gewinnt an Bedeutung

20.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Neuaufnahmen in Sektion Film und audiovisuelle Medien - Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat sich im vergangenen Jahr verstärkt zu medienpolitischen Fragen positioniert. Nicht zuletzt aufgrund der Konvergenz der Medien gewinnt die Medienpolitik an Bedeutung.

Sind Computerspiele „Kulturgüter“ oder handelt es sich hierbei um „Schund“?

16.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat stellt Buch Streitfall Computerspiele kostenlos ins Internet - Die Debatte um Computerspiele läuft weiter. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat sich aufgrund der vielen Nachfragen nach dem Buch „Streitfall Computerspiele: Computerspiele zwischen kultureller Bildung, Kunstfreiheit und Jugendschutz“ entschlossen, das Buch neben der Printausgabe auch kostenlos als pdf-Datei im Internet zugänglich zu machen.

Deutscher Kulturrat zur Winnenden-Tragödie: Statt einer Verbots- ist eine Bildungsdebatte notwendig (update)

13.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass nach den tragischen Ereignissen in Winnenden nicht wieder die übliche Schwarzweißdebatte um die Ursache so schrecklicher Gewalttaten geführt wird. Zwar gibt es einige wenige Politiker und Experten, die fast schon reflexartig nach dem Verbot von Computerspielen rufen, doch die Mehrzahl sieht keinen Bedarf an gesetzlichen Änderungen.

Kölner Stadtarchiv: Um zu retten, was zu retten ist, wird es ohne Bundeshilfe nicht gehen

08.03.09 (Olaf Zimmermann) -
Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hatte am 05.03.2009 aufgrund der nationalen Bedeutung der Dokumente des Kölner Stadtarchivs Kulturstaatsminister Bernd Neumann, MdB aufgefordert, sich wie beim Wiederaufbau der Anna Amalia Bibliothek in Weimar auch beim Wiederaufbau des Kölner Stadtarchivs und besonders bei der Restaurierung der Dokumente zu engagieren.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: