Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Philipp Krechlak«

Ist Raum nicht der wahre Luxus?

05.06.16 (Philipp Krechlak) -
Die vierte Auflage der Musikkonferenz im Rahmen des Klassikfestivals Heidelberger Frühling fand Ende April statt und beschäftigte sich unter dem Konferenztitel „Programm braucht Raum – Inhalte und Rahmung künstlerischen Arbeitens“ mit den Eckpfeilern beziehungsweise dem Grundgerüst für gutes künstlerisches Schaffen. An zwei Tagen wurde ein Ist-Soll-Vergleich gezogen, Wünsche geäußert und Appelle an und in die Zukunftsfähigkeit der klassischen Musik gerichtet.

Kulturphysik 101

03.03.16 (Philipp Krechlak) -
+++ Angela Merkel weiht in Greifswald einen Versuchsreaktor ein, in dem daran geforscht werden soll, wie man Wasserstoff-Atomkerne zur Energiegewinnung verschmelzen kann. +++ Die Landeskapelle Eisenach und die Thüringen-Philharmonie Gotha stehen kurz vor einem politisch gewollten Zusammenschluss. +++

Link-Tipps 2016/02

09.02.16 (Philipp Krechlak) -
Beim (Noch-)Kurznachrichtendienst Twitter gibt es den netten Brauch, den Menschen, die einem selbst folgen (i.S.v. artig alle abgesetzten Tweets lesen), freitags andere Accounts zu empfehlen, die man für interessant und folgenswert hält. FollowFriday nennt sich dieses Ritual oder kurz (und besser nachträglich auffindbar) #ff. Weil nicht jede/r bei Twitter ist oder sein muss, gibt’s an dieser Stelle Unterhaltungs-Tipps quer durch den Online-Plattform-Garten: als #mm – MonthlyMusthaveseen.

Mekka für Orchestermanager – Der 13. Deutsche Orchestertag zu Gast im Umweltforum Berlin

03.01.16 (Philipp Krechlak) -
Anfang November fand der Deutsche Orchestertag in seiner 13. Auflage im Umweltforum Berlin statt – dem idealen Ort, um sich in kollegial-angenehmer Atmosphäre zwei Tage lang über Orchestermusik und -musiker auszutauschen. Intendanten, Geschäftsführer, Orchestermanager und Disponenten vieler hauptsächlich deutscher Kulturorchester freuten sich über das umfassende Angebot an Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops, aber auch über genügend Raum zum Austausch in persönlicheren Runden zu Themen, die im eigenen Orchesteralltag immer wieder auftauchen. Trotz oder gerade auf Grund bestimmter polarisierender Statements bleibt der Eindruck einer sehr runden, informativen Veranstaltung.

Jazz erkunden und genießen im Dreiländereck

30.11.15 (Philipp Krechlak) -
Die Metropolregion Rhein-Neckar im Dreiländereck Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen möchte zusammenwachsen, als ein Ganzes gesehen werden: Wirtschaftlich, strukturell und kulturell. Unter diesem Gesichtspunkt besehen ist Enjoy Jazz – Festival für Jazz und Anderes ein Vorzeigeprojekt, findet es doch in den Städten Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen statt. Lesen Sie im Folgenden den Streifzug unseres Autors Philipp Krechlak durch Spielorte.

Linktipps 2015/11

11.11.15 (Philipp Krechlak) -
Es soll sie noch geben: Menschen, die sich Musikstreaming und -downloads widersetzen. Die Musik auf CD und LP besitzen und tatsächlich auch hören. Die vorliegende Linkliste richtet sich an diese Zeugen aus einer fast vergangenen Zeit und an Musikhörer, die das warum-auch-immer werden wollen.

Linktipps 2015/07

22.07.15 (Philipp Krechlak) -
theoperaplatform.eu +++ ausfinnland.de +++ klassiker.welt.de

Von der Kunst, sich freizuboxen

30.06.15 (Philipp Krechlak) -
„Offener Schlagabtausch“ – diesen Wunsch gab Thorsten Schmidt, Intendant des Heidelberger Frühlings, und damit Gastgeber der inzwischen im dritten Jahr stattfindenden Heidelberg Music Conference den geladenen Diskutanten und den aus dem gesamten deutschsprachigen Raum angereisten etwa 150 Teilnehmern mit auf die zwei Tage dauernde Reise durch allerlei Fragenkomplexe rund um das Thema „Die Kunst ist frei – aber wie lange noch?“

Linktipps 2015/03

01.03.15 (Philipp Krechlak) -
Die Niederländische Bachgesellschaft hat sich nicht weniger als die Gesamteinspielung und -veröffentlichung des BWZ vorgenommen +++ Die Münchner Kanzlei Philipp Meyer ist im Bereich Urheber- und Medienrecht tätig und legt ihren Fokus auf Musikrecht +++ popsonnet.tumblr.com

„Zukunft Pop“ für geistige Frühaufsteher

02.02.15 (Philipp Krechlak) -
Wenn mittags um halb eins der Hausherr Professor Udo Dahmen die zahlreichen Gäste mit einem fast völlig ernst gemeinten „Guten Morgen!“ begrüßt, dann ist das keinesfalls Ausdruck einer verschlafenen Attitüde, sondern Beweis dafür, dass es bei der ersten staatlichen Institution, die sich der Professionalisierung und Verwissenschaftlichung der Popmusik in all ihren Facetten widmet, Schlag auf Schlag geht. Am Abend zuvor wurden in den selben Räumlichkeiten noch lang und intensiv die aktuellen Bachelor- und Masterabsolventen gefeiert.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: