Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Ralf Dombrowski«

Wenn Kunst durch ihren Gebrauchswert ersetzt wird

01.03.13 (Ralf Dombrowski) -
Die Stars sind Ornament. Sie sind schmückendes Beiwerk einer Messe, deren radikaler Umbau den Wandel der Musikindustrie abbildet. Eindrücke von der 47. Musikmesse in Cannes.

Her mit der Identität! Die 47. Musikmesse Midem in Cannes bildet die Veränderungen der Musikwirtschaft ab

29.01.13 (Ralf Dombrowski) -
Die Stars sind Ornament. Sie sind schmückendes Beiwerk einer Messe, deren radikaler Umbau den Wandel der Musikindustrie abbildet. Eindrücke von der 47. Musikmesse in Cannes.

Musik anstoßen, ihr beim Wachsen zusehen: Claude Nobs, Gründer des Montreux-Festivals, ist tot

11.01.13 (Ralf Dombrowski) -
Claude Nobs hat die Musikwelt verändert, als Visionär, Netzwerker und Leiter der Montreux Jazz Festivals. Am 10. Januar starb er an den Folgen eines Skiunfalls, wenige Wochen vor seinem 77. Geburtstag.

Eine gute Plattform für Visionen

04.12.12 (Ralf Dombrowski) -
Nein, meinte Joe Lovano, er habe nicht gewusst, wer Jutta Hipp war. Sie habe ja auch nie in New York gespielt. Aber nun sei er ein wenig schlauer und habe etwas Neues kennengelernt. Die Augen blitzen hinter der blau getönten Brille, man ahnt das Zwinkern eines Schelms. Schließlich gehört der amerikanische Tenorsaxophonist zu jener Spezies Allrounder, die für fast jedes Projekt zu begeistern sind, so denn Timing und Honorar stimmen. Damit lässt sich auch erklären, warum er zu dem Quintett gehörte, dessen Auftragsarbeit „Remembering Jutta Hipp“ das 48. Jazzfest in Berlin eröffnete, das erste, mit dem der Musikredakteur und Jazzexperte Bert Noglik sein Profil als Künstlerischer Leiter des prestigeträchtigen Festivals unter Beweis stellte. Eine Hommage an die nahezu vergessene, weil für die raue Musikwelt ihrer Wahlheimat New York zu sensibel strukturierte Pianistin aus Leipzig sollte es sein. Julia Hülsmann leitete die Band, Rolf Kühn steuerte Kompositionen, Erinnerungen, Melodien bei, Christian Lillinger und Greg Cohen komplettierten das Team um deutsch-amerikanische Stil-Aspekte.

Die Sichtbarmachung des Unsichtbaren: Die Ausstellung „ECM – Eine kulturelle Archäologie“ wagt sich im Münchner Haus der Kunst an die Synthese der Künste aus dem Geiste der Musik

23.11.12 (Ralf Dombrowski) -
Gewagt ist das schon. Der neue Direktor des Hauses der Kunst Okwui Enwezor hat sich für die erste von ihm selbst in Kooperation mit dem früheren Musikjournalisten Markus Müller kuratierte Ausstellung die Sichtbarmachung des Unsichtbaren als Thema gewählt. Denn auch wenn der Titel „ECM – Eine kulturelle Archäologie“ lautet, geht es zunächst einmal um Musik. Und die wiederum steht üblicherweise nicht im Zentrum der im weiteren Sinne bildenden Kunst.

Bestandsaufnahme – das Jazzfest Berlin 2012 ging am Sonntagabend erfolgreich zu Ende

05.11.12 (Ralf Dombrowski) -
Bert Noglik kann stolz auf sich sein. Das Programm, mit dem sich der Jazz-Redakteur des Mitteldeutschen Rundfunks (mdr) als neuer Leiter des Jazzfests Berlin empfahl, wurde vom Publikum mit großer Begeisterung angenommen. Insgesamt 19 Veranstaltungen lockten mehr als 6.000 Zuhörer in das Haus der Berliner Festspiele, die Akademie der Künste und die Clubs 'A-Trane' und 'Quasimodo'.

Hauptsache Zuversicht – Die 26. Medientage in München pflegen den Branchenoptimismus

25.10.12 (Ralf Dombrowski) -
Alles wird gut. Wer sich bei den Diskussionsrunden am Eröffnungstag der 26. Medientage in München umhörte, bekam eine positive Stimmung präsentiert. Optimismus heißt die Devise und manch einer will sogar ein wenig Goldgräbergeist erkennen.

Impulse aus der Provinz: Das 13. Internationale Gitarrenfestival in Hersbruck

27.08.12 (Ralf Dombrowski) -
Regionale Kulturarbeit ist ein sensibles Netzwerk aus kommunalem und privatem Engagement. Die fränkische Kleinstadt Hersbruck schafft es seit 13 Jahren, ihre Kräfte so zu bündeln, dass die Stars der akustischen Gitarre ihren Weg dorthin finden. Ein Phänomen mit Signalcharakter.

Zwischen Almhütte und Hautevolee: Hochkarätiges Programm beim Festival da Jazz in St. Moritz

14.08.12 (Ralf Dombrowski) -
In St. Moritz gibt es einiges, was man andernorts nur schwerlich findet: Bedienstete zum Beispiel, die am Morgen ein Rudel Rassehunde die Seepromenade entlangführen. Oder Automobile zum Kaufpreis eines mittleren Inselstaats. Oder auch ein Festival, wo die Stars des Jazz in einem Club mit nur rund 120 Plätzen spielen.

Mal was Neues – das Munich Contemporary Art Orchestra beim „Alles Gut Festival“ im Münchner Gasteig

31.07.12 (Ralf Dombrowski) -
Es war ein großes Fest. Das Münchner Kulturzentrum Gasteig feierte mit insgesamt 111 Veranstaltungen an einem Sonntag das „Alles Gut Festival“ - eine Hommage an die Künstler, das Publikum, ein Forum für sieben wohltätige Organisation, die sich vorstellen durften, und auch eine Leistungsschau der eigenen Institutionen. So präsentierte beispielsweise das neu gegründete Munich Contemporary Art Orchestra in der Philharmonie als Festival-Finale ein rasantes Programm von Jazz-Folklore bis zeitgenössischer Improvisation.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: