Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Ulrike Cordes«

Rolf Zuckowski wird 75: Mit Musik Kindern Lebensmut geben

11.05.22 (dpa, Ulrike Cordes) -
Hamburg - Mit fröhlichen Liedern wie «Wenn der Sommer kommt» und «In der Weihnachtsbäckerei» sind Generationen von Kindern aufgewachsen. Deren Schöpfer Rolf Zuckowski fühlt sich angesichts der Weltlage gerade weniger unbeschwert. Das verrät er der dpa im Gespräch zu seinem 75.

Hören mit der Jacke - neue Erfindung für Konzertgenuss

08.03.18 (dpa, Ulrike Cordes) -
Hamburg - Damit gehörlose und hörbehinderte Menschen Musik live erleben, hat eine englische Firma eine Klangjacke entwickelt. Ein Prototyp ist in Hamburg im Einsatz. Was leistet das Kleidungsstück beim Tschaikowsky-Konzert?

Neumeiers Ballett «Lied von der Erde»: Tanz der Vergänglichkeit

05.12.16 (dpa, Ulrike Cordes) -
Hamburg - John Neumeiers Choreografie «Das Lied von der Erde» zu Mahlers gleichnamiger Sinfonie feiert unter brausendem Beifall in Hamburg ihre deutsche Erstaufführung. Tanzsolisten wie Hélène Bouchet werden dabei von Star-Tenor Klaus Florian Vogt begleitet.

Anna Netrebko in Hamburg: Klangkunst, Kleider, Küsse

29.08.16 (dpa, Ulrike Cordes) -
Hamburg - Mit brausendem Beifall und Bravorufen gefeiert, präsentiert sich eine strahlende, braun gebrannte Anna Netrebko in spektakulären Roben und wirft immer wieder Kusshände ins Publikum: Das Konzert der russischen Star-Sopranistin am Sonntagabend in der voll besetzten Hamburger Laeiszhalle ist zum triumphalen Fest für Ohren und Augen geraten.

Demnächst im Kino: „Bach in Brazil“ mit Edgar Selge: Barocke Musik statt Frust im Knast

10.03.16 (dpa, Ulrike Cordes) -
Ansgar Ahlers' „Bach in Brazil“ erzählt von der Lebenskraft, die Musik bei Alt und Jung wecken kann. Mit einem sehenswerten Edgar Selge und liebenswerten Jungdarstellern.

Hamburger Elbphilharmonie hat ihre «weiße Haut»

03.02.16 (dpa, Ulrike Cordes) -
Hamburg - Altpapier, Gips und Wasser sollen in der Hamburger Elbphilharmonie für exzellente Akustik sorgen: Aus diesem Material besteht die sogenannte weiße Haut im Großen Saal des Prestige-Bauobjekts. Sie gilt als dessen Herzstück, entwickelt vom Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron in Abstimmung mit dem japanischen Akustiker Yasuhisa Toyota und realisiert durch den Baukonzern Hochtief.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: