Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Chormusik«

Chöre und Musikvereinigung wurden geehrt

30.05.10 (Agentur ddp) -
Bernburg - Bildungsstaatssekretär Winfried Willems zeichnete gestern (29. Mai) in Bernburg Chöre und Musikvereinigung aus. Der 1880 gegründete Männerchor «Harmonie Emseloh», der Volkschor «Muldeklang Jeßnitz» (1906) und der Männerchor «Holleben 1910» wurden mit der Zelterplakette geehrt, das 1759 gegründete «Collegium musicum Quedlinburg» erhieltlt die Pro Musica-Plakette, wie das Ministerium mitteilte.

Beeindruckendes Fragezeichen: Zur Uraufführung von Anno Schreiers „Er ist nicht“ in Heidelberg

22.05.10 (Dorothee Riemer) -
Es ist ein erschütternder Bericht, den der tote Christus geben muss: Es gibt keinen Gott. Das Universum ist leer, die Welt wird von niemandem regiert, es existiert kein Vater, der über seine Kinder wacht. Jean Pauls „Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, dass kein Gott sei“ aus seinem Roman „Siebenkäs“ ist voller verstörender Bilder. Erleichternd, dass der Erzähler dies alles nur im Traum sieht und nach dem Erwachen zum beruhigenden Glauben an Gott zurückfindet.

Das singende Jahr und „singende Jahre“

05.05.10 (Thomas Holland-Moritz) -
Gottfried Wolters, der charismatische Chorleiter und Gründer des Norddeutschen Singkreises, Mitbegründer der Europäischen Föderation junger Chöre und unvergesslicher Singleiter der ersten sieben „Europa Cantat-Feste“: Er war Herausgeber und unermüdlicher Sucher nach Chorlitertaur im Geiste eines humanistischen Europagedankens, die Menschen im gemeinsamen Singen zusammenführt und den Fachmusiker sowie den Laien gleichermaßen auf den Weg anspruchsvollsten Chorgesanges bringt. Dabei ging es ihm um Identifikation mit jedem Detail der musikalischen Aussage in der kleinen und großen Form, im Lied wie in der Motette und im Bach’schen Oratorium. Wolters dürfte in den Aufbaujahren nach dem 2. Weltkrieg der erste gewesen sein, der die großen Bach-Passionen unter Beteiligung des Publikums als Mitsängerinnen und- sänger der Choräle zu einer singend-kommunikativen Aufführung brachte.

Dem Geheimnis auf der Spur: das Dirigentenforum zu Gast in Hamburg

12.04.10 (Marcus Stäbler) -
Mittwochvormittag um kurz vor zehn. Im Probenraum des NDR Chores ist etwas mehr Betrieb als sonst: An der linken Seite sitzen vier Zuhörer; daneben steht eine Videokamera. Sie ist auf die dunkelhaarige junge Frau im schwarzen Blazer gerichtet, die den Anfang macht. „Guten Morgen! Ich würde gerne an „Jesu meine Freude“ arbeiten“, sagt Marya Benyumova. Mit sanft schwingenden Bewegungen dirigiert die 26-jährige Russin den Fugensatz „Ihr aber seid nicht fleischlich“ aus Bachs Motette einmal bis zum Ende, bevor sie ein paar Wünsche äußert: „Ich hätte es gerne leichter, so dass die Koloraturen immer halbtaktig sind. Und die Nebensilben bitte noch weicher abfedern!“

Der Sing-Anstifter: Gottfried Wolters zum 100. Geburtstag

08.04.10 (Albrecht Dümling) -
Gottfried Wolters hatte die Gabe, andere Menschen für das Singen zu begeistern und auch die Zuhörer zu aktivieren. In der Festschrift zu seinem siebzigsten Geburtstag finden sich Zeugnisse großer, nicht selten schwärmerischer Dankbarkeit. Die Rede ist von seiner Musiziergesinnung, seiner unbändigen Vitalität und einer fast legendären Ausstrahlung als mitreißender „Vollblutmusiker“.

MDR-Rundfunkchor führt in Katar «Carmina Burana» auf

07.04.10 (Agentur ddp) -
Leipzig - Der MDR-Rundfunkchor wird vom 11. bis 13. April im arabischen Emirat Katar Carl Orffs «Carmina Burana» aufführen. Begleitet werde der Chor vom Qatar Philharmonic Orchestra, das 2007 von einem Deutschen gegründet wurde, wie der MDR in Leipzig am Mittwoch mitteilte. Erst im Februar war die Interpretation des Chores von Beethovens «Missa Solemnis» im Concertgebouw Amsterdam vom Publikum mit stehenden Ovationen aufgenommen worden.

Schumanns Goethe-Bild: Ingo Metzmacher dirigiert die Faust-Szenen in Berlin

28.02.10 (Peter P. Pachl) -
Der zweihundertste Geburtstag des Komponisten Robert Schumann fokussiert das Interesse neben dessen Kammermusik und Symphonien verstärkt auf dessen Oratorien, in denen das Ringen um dramatische Musik spürbar wird, welches dann spät – und leider nicht besonders glücklich – in der Oper „Genoveva“ gipfelte. Zu Anfang dieses Monats brachte Hans Jaskulsky mit den Bochumer Symphonikern Schumanns „Requiem für Mignon“ zur Aufführung, am Monatsende Ingo Metzmacher mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin die „Szenen aus Goethes ‚Faust’“.

Education-Projekt der Oper Leipzig erreicht erstes Etappenziel

23.02.10 (PM - Oper Leipzig) -
Das Education-Projekt der Oper Leipzig „Monsieur Mathieu, was wird?“, gefördert von der Pricewaterhouse Coopers-Stiftung, erreicht am Samstag, dem 27. Februar 2010 sein erstes Etappenziel: 40 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 14 aus der 16. Mittelschule, der Sprachheilschule Käthe Kollwitz und der Wladimir-Filatow-Schule für Sehschwache und Blinde treffen sich im Opernhaus mit den Kindern des Kinderchores der Oper Leipzig zu einem ersten großen Projekttag.

Leipzig bereitet sich auf 800. Geburtstag der Thomaner vor

23.02.10 (Agentur ddp) -
Leipzig - Mit Festwochen und Festkonzerten feiert Leipzig 2012 den 800. Geburtstag von Thomanerchor, Thomaskirche und Thomasschule. Unter dem Motto «800 Jahre Thomana - glauben, singen, lernen» wird es eine Fülle von Veranstaltungen rund um die Geburtstage der drei Institutionen geben, wie Thomaspfarrer Christian Wolff, Thomaskantor Georg Christoph Biller und die Leiterin der Thomasschule, Kathleen Kormann, in Leipzig sagten.

Ungeahnte Konzentration und Disziplin

In der Schöneberger Zwölf-Apostel-Kirche erklingen seit dem Herbst 2009 außergewöhnliche Klänge – es sind junge und alte, rauhe und noch gebrochene, unsichere, zu laute und zu verhaltene Stimmen von ungeübten Chorsängern unter der Leitung eines engagierten Profis.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: