Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Chormusik«

1.500 Stimmen für den „Elias“ – der Rundfunkchor Berlin lud zum Mitsingkonzert

26.02.09 (Antonia Bruns) -
„Dieses Konzert ist wirklich ein Wunder.“ Simon Halsey, Leiter des Rundfunkchors Berlin, kann es selbst kaum begreifen, wie er es jedes Jahr aufs Neue schafft, weit mehr als tausend Chorsänger und Orchestermusiker zu koordinieren – bei gerade mal einer Gesamtprobe. Der Titel dieses Mammutprojekts in der Berliner Philharmonie ist bereits über die Grenzen Deutschlands hinaus ein feststehender Begriff: „Mitsingkonzert“.

Erste Gewinner im „Talente-Campus“ des Philharmonischen Chors Berlin

19.02.09 (nmz-red/Regensburg) -
Die Gewinner des 1. „Talente-Campus“ stehen fest. Nach einer deutschlandweiten Hochschul-Ausschreibung überzeugten die Jury: die Sopranistin Yitian Luan, Hochschule für Musik Detmold, die Altistin Theresa Kronthaler, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, der Tenor Youn-Seong Shim, Staatliche Hochschule für Musik Trossingen sowie der Bassist Daeyoung Kim von der Hochschule für Musik Nürnberg.

Tage der Chor- und Orchestermusik 2009 in Osnabrück

04.02.09 (PM - ADC) -
Vom 20. bis 22. März 2009 treten über 700 Musikerinnen und Musiker in rund 25 Ensembles aus ganz Deutschland bei 9 Veranstaltungen in 6 Spielstätten auf und zeigen ihre große stilistische Breite und ihr hohes musikalisches Niveau. Über 7 Millionen Menschen allein in Deutschland sind durch das Laienmusizieren miteinander verbunden. Anlass dieser Veranstaltung ist die Verleihung der ZELTER- und PRO MUSICA-Plakette durch Kulturstaatsminister Bernd Neumann.

Stationen einer Angst, Absturz ins Innere

31.01.09 (Gerhard Rohde) -
„Angst – Fünf Pforten einer Reise in das Innere der Angst“ nennt der Komponist Christian Jost seine Choroper, die vor drei Jahren beim Berliner „Ultraschall-Festival“ vom Rundfunkchor Berlin uraufgeführt wurde. Josts Werk gehörte neben drei weiteren Arbeiten, unter anderem von Franco Evangelisti („Die Schachtel“) und einer Choreographie zu Helmut Lachenmanns „Mouvement – vor der Erstarrung“ zu jenen Werken, die neue Möglichkeiten einer aus der Musik entwickelten Theatralisierung erforschen. In der „Angst“ bestand diese Theatralisierung darin, dass sich die Chorsänger auch schon einmal um die eigene Achse drehten oder verkrümmt am Boden hockten, um innere Bewegtheit zu signalisieren. Für ein neues „Musik-Theater“ erschien das damals doch ein wenig dürftig, was auch auf die Musik selbst unvorteilhaft zurückwirkte. Auch schien die von Jost intendierte Nachzeichnung psychischer Dispositionen durch die Musik oft leicht pastos und unscharf.

Helmut Lachenmann im Gespräch mit Gotthilf Fischer

30.01.09 (Michael Ernst) -
Der Ansatz ließ aufhorchen: Zur 1. Dresdner Chorwerkstatt für Neue Musik war geladen, da hätten künftige Wege, neue Denkansätze, unbekannte Gedanken gar erwartet werden können. Doch die intellektuelle Ausbeute beschwor erst einmal das Vergangene. Kein Wunder: Chormusik und deren Pflege resultiert nun mal zuvörderst aus dem 19. Jahrhundert, die damaligen Singebewegungen schufen die Grundlagen für heutigen Gruppengesang. Da ist es egal, ob Kammerkonzert oder Massenchöre gemeint sind.

Michael Kokott leitet Deutschlands wohl erfolgreichsten Jugendchor

24.01.09 () -
Köln (ddp-nrw). Martin Kokott ist ein Chorleiter aus Leidenschaft. Wenn der 48-jährige Kölner in die Klaviertasten greift und Bass, Sopran und Tenor dirigiert, dann ist er in seinem Element. Jeder Takt wird wieder und wieder geprobt, bis auch der letzte Ton sitzt. Dass sich soviel Engagement bezahlt macht, zeigt sein Jugendchor St. Stephan. In diesem Jahr feiert der Kölner Chor sein 25-jähriges Jubiläum.

Ausschreibung A-cappella-Wettbewerb des Schwäbischen Chorverbands

12.12.08 (nmz/kiz) -
Der Schwäbische Chorverband e.V. (SCV) veranstaltet einen Wettbewerb für Nachwuchsvokalensembles. Angesprochen sind alle Ensembles, ob in freier, (musik)schulischer, kirchlicher oder vereinsgebundener Trägerschaft.

Reflektierter Mythos – Heinrich Poos’ „Orpheus-Fantasien“ uraufgeführt

01.12.08 (Andreas Hauff) -
Viele Dichter und Musiker hat der antike Orpheus-Mythos fasziniert. Heinrich Poos, renommierter Musikwissenschaftler und Komponist von Chormusik, macht hier keine Ausnahme. An ihn, der seit seinem Abschied von der Berliner Musikhochschule wieder im heimatlichen Hunsrück lebt, erging ein Kompositionsauftrag des Landes Rheinland-Pfalz. Am 23.11. brachte der Bachchor Mainz zusammen mit Solisten des Bachorchester unter Ralf Otto seine Drei Fantasien für Chor, Sprecher und Instrumente in der Christuskirche zur Uraufführung.

Chordirigent und Chorerzieher von Rang – Uwe Gronostay ist tot

30.11.08 (nmz-red/Regensburg) -
Der Chordirigent Uwe Gronostay ist tot. Er starb am 29. November in Berlin, wo der Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit lag. So war er von 1972 bis 1986 Direktor des RIAS-Kammerchors, den er zu einem führenden Ensemble im Bereich der Alten Musik formte, mit dem er aber auch zeitgenössisches Repertoire pflegte.

Musikmagazin "taktlos" Ausgabe 128 Chor-Kultur: Kunst fürs Land

31.10.08 (thg) -
Künstlerische Spitzenleistungen findet man angeblich nur in den Metropolen. Dorthin fließen feine Subventionen. Dort singen auch die Superstars. Auf dem platten Land herrscht Provinzialismus oder gar Wüste. Was ist dran an dieser Diagnose?
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: