Argentinischer Komponist Daniel Teruggi bekommt Giga-Hertz-Preis


22.11.22 -
Karlsruhe - Der argentinische Komponist Daniel Teruggi (Jahrgang 1952) bekommt den mit 10 000 Euro dotierten Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik und Klangkunst. Damit zeichnen das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) Karlsruhe und das SWR-Experimentalstudio sein Lebenswerk aus, wie es in einer Mitteilung am Montag hieß.
22.11.2022 - Von dpa, KIZ

90 Werke habe Teruggi komponiert. In der Forschung habe er aktiv an der Erhaltung von audiovisuellen Sammlungen gearbeitet, insbesondere im Bereich der elektroakustischen Musik. Der Giga-Hertz-Preis wird seit 2007 vergeben. Gewidmet ist der dem Physiker Heinrich Hertz (1857-1894), der Ende des 19. Jahrhunderts an der Karlsruher Technischen Universität lehrte und dort die elektromagnetischen Wellen entdeckte. Die Preisverleihung ist für den 26. November im ZKM geplant.

 

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: