Bariton Thomas Quasthoff bekommt Praetorius-Musikpreis


02.11.10 -
Hannover - Der diesjährige Praetorius Musikpreis Niedersachsen wird am 13. November im Schauspielhaus Hannover an den Sänger Thomas Quasthoff verliehen. Der in Hildesheim geborene Bariton setze mit seinen Interpretationen vor allem im Genre Kunstlied auf höchstem Niveau Maßstäbe, begründeteein Sprecher des Kulturministeriums in Hannover die Entscheidung.
02.11.2010 - Von Agentur - dapd, KIZ

In der Kategorie Internationaler Friedensmusikpreis geht der Praetorius Musikpreis an den katalanischen Musiker und Musikwissenschaftler Jordi Savall für seine künstlerische Beschäftigung mit Musikkulturen im Schnittpunkt christlicher, jüdischer und islamischer Tradition. Den sogenannten Musikinnovationspreis bekommt der Jazz-Pionier Gunter Hampel. Die international arbeitende Komponistin Charlotte Seither erhält den Niedersächsischen Kompositionspreis. Den Praetorius-Förderpreis, mit dem junge Talente gewürdigt werden, erhalten die Sopranistin Ania Vegry, die Oboistin Maria Sournatcheva und das Jazzensemble News from the North. Mit dem Preis für ehrenamtliches Engagement werden die Internationalen Fredener Musiktage ausgezeichnet.

Der vom Land vergebene Preis würdigt künstlerische Persönlichkeiten und Institutionen, die regional und international das Musikleben Niedersachsens repräsentieren. Namensgeber ist Michael Praetorius, der sich ab 1604 in Wolfenbüttel einen Namen als Komponist und Musiktheoretiker machte.

 

Themen: