BMW Welt Jazz Award Finale 2020 am 23. Juli 2021 in der Philharmonie im Gasteig


29.06.21 -
München. Das durch die Pandemie um mehr als ein Jahr verschobene Finale des BMW Welt Jazz Award 2020 findet jetzt am 23. Juli 2021 in der Philharmonie im Gasteig statt. Adam Bałdych Quartet und Peter Gall Quintet werden ihre Interpretationen des Award-Mottos „The Melody at Night“ im Gasteig präsentieren.
29.06.2021 - Von PM, KIZ

Das Kulturreferat der Stadt München bot als Partner des Awards der BMW Group die Philharmonie als Austragungsort an. Das Sieger-Ensemble wird mit einem Preisgeld von 10.000 Euro und einer von BMW Design entworfenen Trophäe ausgezeichnet; der Zweitplatzierte erhält eine Prämie von 5.000 Euro.

Ilka Horstmeier, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal- und Sozialwesen, Arbeitsdirektorin: „Angesichts des rapiden Wandels sind Verantwortung und Verlässlichkeit ein sehr hohes Gut. Genauso wie die Kultur. In Zeiten der Pandemie ist vieles anders und auch in der Kultur werden neue Wege beschritten. Endlich kann nun ‚The Melody at Night‘ in München erklingen. Mein besonderer Dank gilt dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, das uns großzügig angeboten hat, das Finale auf Kosten der Stadt in die Philharmonie zu verlegen. Das betont nochmal ausdrücklich unsere langjährige freundschaftliche Partnerschaft.“

Oberbürgermeister der Landeshautstadt München Dieter Reiter: „Ohne Kultur ist eine Zivilgesellschaft nicht denkbar. Das findet auch und gerade in der Musik seinen Ausdruck, die uns obendrein Entspannung und Kraft gibt. Und das nicht nur in schwierigen Zeiten. Jazz steht dabei ganz besonders für Weltoffenheit, Vielfalt, Lebensfreude und interkulturellen Austausch. Deshalb freue ich mich sehr, dass der BMW Welt Jazz Award seit Jahren fester Bestandteil der Münchner Musikszene ist und allen Interessierten außerdem kostenfrei zugänglich gemacht wird. In diesem Sinne wünsche ich unserem städtischen Kulturleben noch viele weitere Jahre mit dem Jazz Award und danke BMW für sein großes, kontinuierliches Kulturengagement.“

Die Finalisten
Die kostenfreien Konzerte des BMW Welt Jazz Award 2020 mit dem Motto „The Melody at Night“ fanden zwischen Januar und März letzten Jahres, erstmals als Abendveranstaltungen, im Doppelkegel der BMW Welt statt. Moderiert von Hannah Weiss, Gewinnerin des BMW Welt Young Artist Jazz Award 2019, ließ sich das musikbegeisterte Publikum vom Können beider Ensembles überzeugen.

Adam Bałdych Quartet
Der polnische Geiger Adam Bałdych wurde in seiner Heimat früh als Wunderkind gefeiert und startete seine internationale Karriere bereits mit 16 Jahren.  Gelobt wurde seine einzigartige Technik, die einer „Neudefinition des Geigenklangs“ gleichkommt. In seinem aktuellen Projekt „Sacrum Profanum“ kommt er nun wieder auf seine klassischen Wurzeln zurück: Zusammen mit seinen polnischen Begleitern Krzysztof Dys am Piano, Michał Barański am Bass und Dawid Fortuna am Schlagzeug begeisterte er die Besucher des Konzerts am 11. Februar 2020. Das Quartett beschäftigt sich mit „heiliger Musik“ und ihren großen Komponisten, vom Mittelalter (Hildegard von Bingen) über die Renaissance (Thomas Tallis) bis zur zeitgenössischen tatarisch-russischen Avantgardistin Sofia Gubaidulina.

Peter Gall Quintet
Der aus Bad Aibling stammende, seit langem in Berlin lebende Peter Gall gehört zu Deutschlands profiliertesten Schlagzeugern und Komponisten. In der BMW Welt präsentierte Gall am 18. Februar 2020 sein erstes Album als Bandleader „Paradox Dreambox“, ein wuchtiges Kaleidoskop moderner Jazzsounds. Dieses wurde mit herausragenden Kollegen aus der deutschen und europäischen Szene, nämlich dem Echo Jazz-Preisträger Wanja Slavin am Saxofon, dem holländischen Gitarren-Shooting-Star Reinier Baas, dem Gewinner des Neuen Deutschen Jazzpreises Rainer Böhm am Piano sowie dem aufstrebenden Bassisten Felix Henkelhausen in Szene gesetzt.

Die Jury
Die hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Oliver Hochkeppel (Musik- und Kulturjournalist der Süddeutschen Zeitung), die sich bereits in den vergangenen Jahren bewährt hat, setzte sich aus den folgenden Mitgliedern zusammen:
Roland Spiegel, Musikredakteur mit Schwerpunkt Jazz beim Bayerischen Rundfunk, BR-KLASSIK
Andreas Kolb, Chefredakteur von JazzZeitung.de und nmz – neue musikzeitung
Heike Lies, Musikwissenschaftlerin, Bereich Musik und Musiktheater, im Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Christiane Böhnke-Geisse, Künstlerische Leitung Internationales Jazzfestival „Bingen swingt“.

Karten für das Finale des BMW Welt Jazz Award
Der Kartenverkauf beginnt am 10. Juni ausschließlich über MünchenTicket. Karten für das Finale 2020 verlieren ihre Gültigkeit. Bereits gekaufte Karten können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle (Kauf BMW Welt – Rückgabe BMW Welt, Kauf MünchenTicket – Rückgabe MünchenTicket) zurückerstattet werden.

Partner des BMW Welt Jazz Award
Auch in diesem Jahr unterstützten das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und nmz. Partner des Awards 2020 ist das renommierte Münchner Luxushotel Bayerischer Hof, wo der Gewinner des Publikumspreises auftreten wird. Der Münchner Radiosender egoFM übertrug bereits alle Auswahlkonzerte des Awards 2020 und wird auch das BMW Welt Jazz Award Finale ausstrahlen.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: